Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Federer - Herbert
Aus Sport-Clip vom 22.06.2019.
abspielen
Inhalt

2-Satz-Sieg in 62 Minuten Federer sprintet in den Halle-Final

  • Nach einem lockeren Halbfinal-Sieg ist Roger Federer voll auf Kurs zum 10. Turniersieg in Halle.
  • Aussenseiter Pierre-Hugues Herbert (ATP 43) muss sich nach nur 62 Minuten mit 3:6, 3:6 beugen.
  • Einzig David Goffin (Be/ATP 33) kann am Sonntag (ab 13 Uhr live auf SRF zwei) dem Schweizer den Jubiläumstitel noch streitig machen.

So leichtfüssig wie gegen Pierre-Hugues Herbert war Roger Federer die ganze Woche über nie unterwegs gewesen. Schon 326 Minuten hatte er auf dem Court gerackert. Auf seiner letzten Etappe ins 13. Halle-Endspiel wurde der 37-Jährige vom Schwerarbeiter zum Sprinter: Nach rekordverdächtigen 62 Minuten war die einseitige Begegnung bei schwülen Temperaturen beendet.

Trotz diesen zwei harten Matches in den Knochen war ich wieder total präsent.
Autor: Roger Federer

«Das war souverän und nicht selbstverständlich nach diesen zwei harten Matches», resümierte Federer. Er habe gut variiert, wenig unerzwungene Fehler begangen und vor allem: «Ich war wieder total präsent!»

Bärenstark aufgeschlagen

Die Weltnummer 3 blieb bei eigenem Service unantastbar, gab überhaupt nur 5 Punkte als Aufschläger ab. Selbst setzte Federer den Franzosen nahezu in jedem einzelnen Aufschlaggame unter Druck.

Video
Federer: «So etwas gibt's nicht jeden Tag»
Aus Sport-Clip vom 22.06.2019.
abspielen

Nach der problemlosen Satzführung hatte er im 1. Game des 2. Satzes bereits wieder 3 Breakchancen. Diesmal liess er sich etwas mehr Zeit bis zum Service-Durchbruch, der zum Stand von 4:3 Tatsache wurde. Fortan war der Widerstand seines überforderten Kontrahenten gebrochen.

Ein einziger Makel im Startsatz

Im 1. Umgang hatte der Favorit dem 28-jährigen Franzosen bei dessen erst 3. Halle-Teilnahme (der ersten seit 2014) den Schneid rasch abgekauft. Herbert kassierte schon in seinem 1. Aufschlaggame ein Break.

Video
Livehighlights Federer - Herbert
Aus sportlive vom 22.06.2019.
abspielen

Zwar konnte er sich in der Folge steigern, primär bei eigenem Service. Doch dieses frühe Handicap liess sich nicht mehr wettmachen. Der 20-fache Major-Champion war in allen Belangen deutlich besser. Ausser: Sein Gegner schlug im Startsatz mehr Winner (9:7).

Sendehinweis

Verfolgen Sie den Halle-Final zwischen Federer und Goffin am Sonntag ab 13 Uhr live auf SRF zwei sowie in der SRF Sport App mit Stream und Ticker.

Ein positiver Referenzwert gegen Goffin auf Rasen

David Goffin (ATP 33) schaltete im anderen Halbfinal den um 11 Positionen besser klassierten Matteo Berrettini aus Italien aus. 8 Mal hat der Belgier schon Mass genommen am «Maestro» – und bis auf das vorletzte Mal stets verloren.

Die einzige Scharte, eine 3-Satz-Niederlage im Halbfinal des Saisonend-Turniers 2017 in London, wetzte Federer vor knapp einem Jahr in Cincinnati aus. Auf Rasen gab es vor 3 Jahren in Westfalen schon einmal ein Aufeinandertreffen: Der Baselbieter setzte sich im Viertelfinal 6:1, 7:6 durch.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 22.06.2019 15:30 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.