Zum Inhalt springen

Header

Video
Djokovic - Raonic: Die besten Bälle (Quelle: SNTV)
Aus Sport-Clip vom 21.03.2016.
abspielen
Inhalt

ATP-Tour 6:2, 6:0 - Djokovic fegt Raonic weg

Novak Djokovic hat zum 3. Mal in Folge und zum 5. Mal insgesamt das ATP-Turnier in Indian Wells gewonnen. Im Endspiel deklassierte er Milos Raonic.

Asarenka schlägt Williams

Box aufklappenBox zuklappen

Viktoria Asarenka gewinnt das Turnier von Indian Wells zum zweiten Mal nach 2012. Im Final besiegt die Weissrussin die Weltranglisten-Erste Serena Williams 6:4, 6:4.

Aufschlagsgigant? Von wegen. Gleich fünf Mal musste Milos Raonic (ATP 14) bei der 2:6, 0:6-Niederlage seinen Service abgeben. Vor allem beim 2. Aufschlag zeigte sich der Kanadier äusserst anfällig. Er machte nur gerade 3 von 30 Punkten.

Djokovic zeigte derweil keine Anzeichen von Schwäche, im Gegenteil. Von der Grundlinie unterliefen der Weltnummer 1 praktisch keine Fehler und auch bei eigenem Aufschlag war er unantastbar.

Körperliche Probleme bei Raonic?

Inwieweit eine Verletzung Raonics für das (zu) klare Resultat verantwortlich sein könnte, ist nicht klar. Der 25-Jährige liess sich nach dem 1. Satz in den Katakomben behandeln. Auch dass er mehr Punkte am Netz (11) gewann als von der Grundlinie (10), könnte ein Indiz dafür sein.

Für Djokovic ist es bereits der 27. Titel bei einem Masters-1000-Turnier. Damit hat er den Rekord von Rafael Nadal eingestellt. An 3. Stelle folgt Roger Federer (24).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Xavier Yves Zobrist , Basel
    2016 holt Djokovic den echten Grand Slam - der Mann spielt schlicht in einer anderen Liga!
    1. Antwort von Hans Imhof , Bern
      Er wurde im Finale kaum gefordert! Nadal in Paris wird es ihm viel viel schwerer machen!
    2. Antwort von Hans Imhof , Bern
      Er hat auch Glück, dass Nadal in seiner absolut schwächsten Form spielt und Federer verletzt ist! Der Rest des Feldes ist schwache Konkurrenz!
  • Kommentar von Hans Imhof , Bern
    Raonic war klar angeschlagen und verletzt! Das Resultat in seiner Deutlichkeit täuscht!
    1. Antwort von Miro , Koj
      Schön wenn man sich immer wieder mit solchen absurden Komentaren trösten kann ! Ein wenig Objektivität wäre nicht fehl am Platz.
  • Kommentar von Kevin Loosli , Basel
    Nadal hat immerhin bei seinem Halbfinale mit Djokovic in Satz eins gut abgeschnitten, 7:6. Nadal hatte sogar einen Satzball. In Satz zwei war er dann zu müde. Er wird sich weiter steigern und den French Open Titel 2016 holen.
    1. Antwort von Miklos ARPAS , Oberägeri
      Näääääää! Keine Chance mehr zum Gewinn der Fr. Open!! -Djokovic hat mit Nadal NUR gespielt, wie etwa eine Katze mit der gefangenen Maus. Er wollte uns einerseits eine Freude machen (mit einem anständig-langen Match) und seinen ehemaligen Rivalen von einer Riesen-Blamage verschonen. Wenn er es nicht gewollt hätte, hätten wir eine einseitige, schwache Finale-Unterhaltung in max. 53 Minuten gehabt.