Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Alter ist nur eine Zahl Von Kiraly bis Navratilova: Diese Sportler machen es Federer vor

Der derzeit verletzte Roger Federer gehört mit 40 Jahren zu den Altgedienten. Vorbilder für ein neuerliches Comeback gäbe es zur Genüge.

Am Sonntagabend verkündete Roger Federer, was kein Schweizer Tennisfan hören wollte: Er müsse sich erneut am Knie operieren lassen und dürfte den Rest der Saison verpassen. Hinsichtlich eines neuerlichen Comebacks blieb der Baselbieter trotz seiner stolzen 40 Jahre optimistisch: «Ich hoffe, dass ich auf die Tour zurückkehren werde.»

Dass man auch im hohen (Sportler-)Alter noch mit den Besten mithalten kann, haben vor Federer schon zahlreiche Sportlerinnen und Sportler unter Beweis gestellt. In der Galerie oben haben wir einige Ü40-Aushängeschilder herausgepickt.

Video
Archiv: Federer scheitert im Wimbledon-Viertelfinal
Aus sportflash vom 07.07.2021.
abspielen

SRF 1, Tagesschau, 15.08.2021, 22 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Ruf  (RenéR)
    @Peter Müller "Mit 40 noch top zu sein...." naja, immerhin erreichte Serena Williams vor 6 Monaten das HF bei den AUS Open und dies mit 39! Dabei schlug sie 2 Top 10-Spielerinnen. Letzten Sept. das HF bei den US Open. Martina Navratilova wäre auch heutzutage mit Ü35 auf einem hohen Physis-Level. Weshalb erwähnen Sie zu diesem Beitrag Wisel Kälin und Edi Hauser? das damalige Alter kann es kaum sein.
  • Kommentar von Peter Senn  (Lukmanier)
    Ich kann PeRoMu nur recht geben. Mit dem 21igsten Grandslam wird es definitiv nichts mehr werden. Zudem hat er 4 Kinder, die mit ihrem Papi vielleicht auch gerne mal ein wenig mehr Zeit verbringen würden. Ich sehe auch keinen anderen Grund als die Zitrone. Anscheinend ist extrem viel noch nicht genug….
  • Kommentar von Scott Lawson  (Scott)
    Ole Einar Bjørndalen ist ebenfalls ein Kandidat.