Zum Inhalt springen

ATP-1000-Turnier in Toronto Kriegt Stan gegen Kyrgios die Kurve?

Stan Wawrinka zerriss in dieser Saison noch keine grossen Stricke. Nun muss er sich gegen Nick Kyrgios beweisen.

Stan Wawrinka und Nick Kyrgios gehen aneinander vorbei
Legende: Im Direktduell steht es 2:2 Stan Wawrinka (l.) und sein Startrundengegner Nick Kyrgios. Imago

Nick Kyrgios (ATP 17) heisst am Dienstag um 17 Uhr Schweizer Zeit Stan Wawrinkas (195) erster Gegner in Toronto. Kyrgios gegen Wawrinka, da war doch was? Bereits vor 3 Jahren fand dieses Duell beim Rogers Cup statt.

Legende: Video Tennis: ATP Montreal, Wawrinka - Kyrgios abspielen. Laufzeit 1:01 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.08.2015.

Zu reden gab damals weniger Stans verletzungsbedingte Aufgabe im 3. Satz, als viel mehr eine Bemerkung Kyrgios', die unter die Gürtellinie ging. «Kokkinakis hat mit deiner Freundin geschlafen», zielte Kyrgios auf die damals neue Beziehung des Romands mit Donna Vekic ab. «Die Geschichte ist längst ausgeräumt. Seither ist viel Zeit vergangen, da gibt es überhaupt kein Problem zwischen uns», äusserte sich Stan nun im Vorfeld dazu.

Vekic verliert Final trotz 4 Matchbällen

Donna Vekic (WTA 37) verlor am Sonntag beim Citi Open in Washington den Final gegen Svetlana Kuznetsova (WTA 87) mit 4:6, 7:6 (9:7) und 6:2. Bitter für die Freundin Wawrinkas: Im zweiten Satz nutzte sie insgesamt 4 Matchbälle nicht. Es wäre nach 2014 in Kuala Lumpur und 2017 in Nottingham der 3. WTA-Titel Vekics gewesen.

Stan hat momentan grössere Probleme als 3 Jahre alte Kommentare. Zuletzt verlor er zum 6. Mal in dieser Saison in der 1. Runde. Auch, weil der 33-Jährige als ungesetzter Spieler jeweils früh auf starke Gegner trifft und selbst noch nicht wieder bei alter Stärke zu sein scheint. «Wichtig ist, dass ich spiele und weiter hart arbeite. Ich bin zufrieden bis hierhin, die Resultate werden kommen», bleibt «Stan the man» positiv.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.