Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Djokovic ist Gruppensieger Zverev ringt auch Isner nieder und trifft nun auf Federer

  • Alexander Zverev gewinnt seine 3. Partie in London gegen John Isner mit 7:6 (7:5) und 6:3.
  • Der Deutsche belegt damit in der Gruppe «Kuerten» den 2. Rang und trifft im Halbfinal am Samstag um 15:00 Uhr auf Roger Federer.
  • Gruppensieger Novak Djokovic schlug zum Abschluss Marin Cilic 7:6 (9:7), 6:2 und spielt nun gegen Kevin Anderson.

Alexander Zverev hat sich als erster Deutscher seit 15 Jahren für die K.o.-Runde beim Saisonfinale der besten acht Tennisprofis qualifiziert. Der 21-Jährige setzte sich in seinem letzten Vorrundenspiel in London gegen John Isner (USA) nach 1:21 Stunden 7:6 (7:5), 6:3 durch und folgt Gruppensieger Novak Djokovic in den Halbfinal.

Auch Cilic ist draussen

Zverev wehrte im 1. Umgang einen Satzball Isners ab. Im 2. Durchgang realisierte er das entscheidende Break zum 5:3. Für Isner, der aufgrund der kurzfristigen Absage von Rafael Nadal ins Teilnehmerfeld gerückt war, sind die ATP Finals vorbei.

Auch Marin Cilic war vor seinem letzten Gruppenspiel bereits ausgeschieden. Im sportlich unbedeutenden Rencontre mit Djokovic unterlag der Kroate 6:7 (7:9), 2:6. Djokovic weist damit als einziger Spieler noch eine weisse Weste an den ATP Finals auf und ist noch ohne Satzverlust.

Federer liegt gegen Zverev vorne

Zverevs Gegner im Kampf um den Finaleinzug ist Roger Federer. Die beiden spielten bereits vor einem Jahr an den ATP Finals gegeneinander. Federer gewann in drei Sätzen, Zverev verpasste in der Folge die Halbfinals. Insgesamt führt der Schweizer in den Direktbegegnungen mit dem 16 Jahre jüngeren Hamburger mit 3:2 Siegen. Djokovic wird sich mit Anderson messen.

Die Halbfinals live auf SRF

Box aufklappenBox zuklappen

Die Halbfinals der ATP Finals in London gehen am Samstag über die Bühne. Die beiden Partien können Sie live auf SRF zwei und im Stream in der Sport App und auf www.srf.ch/sport mitverfolgen.

  • 14:45 Uhr: Roger Federer (Sz/2) - Alexander Zverev (De/3)
  • 21:00 Uhr: Novak Djokovic (Ser/1) - Kevin Anderson (SA/4)

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.11.2018, 15 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Will sturzenegger  (afängerli)
    Und wie war das mit dem Turnier in Paris Bercy?
  • Kommentar von Will sturzenegger  (afängerli)
    Das Halbfinale wird ein hartes Stück Arbeit werden. Aber Djokovic wird anständig sein, sodass der Maestro seinen Jubiläumstitel an düsem grossen Event erringen kann! Geil, Danke Nole
  • Kommentar von Fred Savage  (Fred(T/B))
    Liebe Federe fans...macht euch keine Hoffnung auf den Turnier Sieg.....solange der aktuell beste Spieler nicht verletzt ist, solange wird Roger kein großes Turnier gewinnen...siehe die letzten 10 Jahre
    1. Antwort von Reto Camenisch  (Horatio)
      Kompliment! Ihre Satire ist immer wieder gut!
    2. Antwort von Reto Camenisch  (Horatio)
      Wer hat was gewonnen, in den letzten 10 Jahren??
    3. Antwort von Fred Savage  (Fred(T/B))
      Reto Camenisch (Horatio)....danke wenigstens einer mal der damit umgehen kann und nicht gleich beleidigt ist.....Ich sag dir ein geheimnis..aber sags bkeinen weiter....Aktuell ist für mich Federer der grösste Sportler der geschichte...die leistung die er seit 2015 zeigt speziell seit 2017 ist vielleicht das grösste was im Sport jemals gab...Aber natürlich hoff ich das Novak IHN eines tages übertreffen wird...