Djokovic: «Oberste Priorität ist es, Freude wiederzufinden»

Novak Djokovic ist nach vierwöchiger Pause mit einem Sieg auf die ATP-Tour zurückgekehrt. Er ist in erster Linie auf der Suche nach Zufriedenheit auf dem Platz.

Novak Djokovic ist zurück auf dem Tennisplatz. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Novak Djokovic Nach 4 Wochen Pause zurück auf dem Court. Getty Images

Der 29-Jährige gewann am Dienstag nach überstandener Ellbogenverletzung in Schanghai gegen den Italiener Fabio Fognini 6:3, 6:3. Sein bis dato letztes Match war der gegen Stan Wawrinka verlorene US-Open-Final am 11. September.

Djokovic strebt seinen vierten Titel in der chinesischen Metropole an. Der Schützling von Boris Becker triumphierte in Schanghai bereits 2012, 2013 und 2015.

«  Ich habe zuletzt nicht mehr diese Art von Zufriedenheit auf dem Platz verspürt. »

Zuletzt hatte der Serbe neben Verletzungen auch mit Motivationsproblemen zu kämpfen. Er gab zu, seit seinem Sieg bei den French Open im Juni die Zeit auf dem Court nicht mehr richtig zu geniessen.

«Mein Ansatz ist jetzt ein anderer», sagte er auf einer Pressekonferenz vor dem Turnier: «Die letzten 3 Monate ging es auf und ab für mich, aber grundsätzlich habe ich nicht mehr diese Art von Zufriedenheit auf dem Platz verspürt. Meine oberste Priorität ist nun, die Freude wiederzufinden und wieder richtig glücklich auf dem Platz zu sein.»

Video «Wawrinka - Djokovic: Zusammenfassung des Endspiels» abspielen

Wawrinka - Djokovic: Zusammenfassung des Endspiels

6:52 min, vom 12.9.2016