Djokovic triumphiert in Paris-Bercy

Novak Djokovic hat das ATP-1000-Turnier von Paris-Bercy zum 2. Mal in seiner Karriere gewonnen. Der Serbe stand 2 Mal mit dem Rücken zur Wand, schlug am Ende aber David Ferrer doch mit 7:5, 7:5.

Video «Tennis: Final Paris-Bercy, Djokovic - Ferrer» abspielen

Final Paris-Bercy, Djokovic - Ferrer

2:04 min, aus sportpanorama vom 3.11.2013

Ferrer sah im 1. wie auch im 2. Satz wie der sichere Sieger aus, denn in beiden Durchgängen konnte der Spanier zum Satzgewinn aufschlagen.

Im 1. Satz hatte er Djokovic zum 3:2 gebreakt, doch der Serbe revanchierte sich bei seiner letzten Gelegenheit und schaffte den Ausgleich zum 5:5. Ein weiteres Break später hatte die Weltnummer 2 den Satz mit 7:5 für sich entschieden.

Wieder Ausgleich bei letzter Gelegenheit

Der zweite Umgang war ein Spiegelbild des ersten. Wieder hatte Ferrer das erste Break geschafft (zum 1:0) und wieder gelang Djokovic der Ausgleich erst, als Ferrer zum Satzgewinn servierte. Dem 5:5-Ausgleich folgte schliesslich erneut ein 7:5-Satzsieg Djokovics.

6. Titel für Djokovic

Damit hat es Ferrer verpasst, als erster Spieler überhaupt das Turnier 2 Mal in Serie zu gewinnen. Für Djokovic bedeutet der Triumph den 2. Turniersieg in Paris-Bercy nach 2009. Insgesamt ist es der 6. Titel in diesem Jahr für den 26-Jährigen, der nach eigenen Aussagen aktuell «das beste Tennis in dieser Saison» spielt.