Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Djokovic scheitert an Medwedew abspielen. Laufzeit 01:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.08.2019.
Inhalt

Favoritensterben in Cincinnati Goffin im ersten oder Medwedew im zweiten Anlauf?

Im Final des ATP-1000-Turniers von Cincinnati stehen sich mit David Goffin und Daniil Medwedew zwei Überraschungsmänner gegenüber.

Im Bundesstaat Ohio steht die Tennis-Welt derzeit Kopf. Nachdem Roger Federer bereits im Achtelfinal ausgeschieden und Rafael Nadal erst gar nicht angetreten war, erwischte es im Halbfinal mit Titelverteidiger Novak Djokovic auch den letzten Turnierfavoriten.

Die grossen Profiteure des Favoritensterbens in Cincinnati sind 2 Spieler, die bei einem 1000er-Turnier noch nie reüssieren konnten: Daniil Medwedew und David Goffin kämpfen am Sonntag um ihren ersten grossen Titel.

Während sich Medwedew vor 2 Wochen im Final von Montreal bereits die Chance darauf bot – beim 3:6, 0:6 gegen Nadal blieb er jedoch chancenlos –, steht Goffin erstmals im Endspiel eines Turniers der zweithöchsten Stufe.

Legende: Video Goffin erreicht Cincinnati-Final abspielen. Laufzeit 01:29 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.08.2019.

Vorgeschmack auf die US Open?

Rund eine Woche vor dem Beginn der US Open keimt für die jüngere Garde also etwas Hoffnung auf, um vielleicht auch auf Stufe Grand Slam endlich für die ganz grosse Überraschung zu sorgen.

Medwedew hat in Cincinnati mit seinem Offensivspiel gezeigt, wie Djokovic auf den Hartplätzen Nordamerikas zu knacken ist. Gegen die Weltnummer 1 schlug der 23-jährige Russe 16 Asse – kein anderer Spieler hat Djokovic die Bälle in diesem Jahr in einem Best-of-3-Match so um die Ohren gehauen.

Ultraschnelle Verhältnisse

Von den schnellen Verhältnissen war zu Beginn der Woche bereits Federer überrascht worden. Gegen Andrej Rublew – der 21-Jährige unterlag eine Runde später Landsmann Medwedew – setzte es nach mehrwöchiger Pause eine klare Niederlage in 2 Sätzen ab. Viel Spielpraxis konnte der 20-fache Grand-Slam-Champion deshalb nicht sammeln.

Ganz im Gegenteil zu den beiden Finalisten. Mit dem Turniersieg wird einer der beiden einer fabelhaften Woche in Cincinnati die Kirsche aufsetzen und mit viel Selbstvertrauen nach Flushing Meadows reisen.

Sendebezug: sportlive auf SRF info vom 15.08, 21:30 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.