Federer an den World Tour Finals dabei

Roger Federer hat in Paris-Bercy Kevin Anderson mit 6:4, 6:4 bezwungen und somit das Ticket für die ATP World Tour Finals von kommender Woche in London gelöst.

Video «Tennis: ATP-Turnier in Paris-Bércy, Federer - Anderson» abspielen

Tennis: ATP-Turnier in Paris-Bércy, Federer - Anderson

2:42 min, aus sportaktuell vom 30.10.2013

Damit wird der 17-fache Grand-Slam-Sieger das Turnier der besten 8 Spieler des Jahres zum 12. Mal in Serie bestreiten. Um die letzten beiden Tickets für das Saisonfinale in London streiten sich noch Stanislas Wawrinka, Richard Gasquet und Milos Raonic.

Zusatzinhalt überspringen

Bisher für Finals qualifiziert

Bisher für Finals qualifiziert

Rafael Nadal
Novak Djokovic
David Ferrer
Juan Martin Del Potro
Tomas Berdych
Roger Federer

Nachlassen gegen Ende des Spiels

Federers Sieg im ersten Duell mit Anderson war ohne Glanz. Anderson (ATP 21) startete äusserst nervös und schenkte dem Schweizer das erste Break zum 1:0 mit zwei Doppelfehlern richtiggehend. Selbst geriet Federer gegen den südafrikanischen Hünen (2,03 m) im 1. Satz nie in Gefahr, seinen Aufschlag abgeben zu müssen.

Gegen Ende des 2. Umgangs liess Federer beim Stand von 5:1 aber nach, so dass Anderson 3 Games in Folge gewinnen konnte und plötzlich gar 2 weitere Breakbälle zum Ausgleich hatte. Nach 82 Minuten servierte Federer das Match aber nach Hause.

Federer: «Ich bin frisch»

Federer offenbarte an der Pressekonferenz nach dem Spiel vielsagend: «In diesem Moment fühle ich mich zum ersten Mal in dieser Saison seit Dubai gut.» Das angesprochene Turnier in den Vereinigten Arabischen Emiraten liegt immerhin bereits 8 Monate zurück. Doch nun strahlt der Basler neue Zuversicht aus: «Mir geht es körperlich wieder gut. Ich bin frisch, der Rücken ist gut und ausgeruht.»

Kohlschreiber Gegner im Achtelfinal

Federers Gegner im Achtelfinal am Donnerstagnachmittag ist Philipp Kohlschreiber (ATP 23). Gegen den 30-jährigen Deutschen musste er in 7 Duellen erst einen einzigen Satz abgeben.