Zum Inhalt springen

Header

Roger Federer
Legende: «Akzeptiere keine Grenzen» Mit neuem T-Shirt und neuem Motto startet Roger Federer in Brisbane ins neue Tennisjahr. Keystone
Inhalt

ATP-Tour Federer beginnt die Saison gegen Nieminen

Roger Federer startet beim ATP-250-Turnier von Brisbane in das neue Tennisjahr. An der australischen Ostküste trifft er zum Auftakt nach einem Freilos auf den Finnen Jarkko Nieminen (ATP 39).

Nieminen verdiente sich das Aufeinandertreffen mit Federer dank eines 6:2 und 6:3-Erfolgs gegen den Wildcard-Inhaber James Duckworth (Au).

Der finnische Linkshänder ist einer der Lieblingsgegner von Federer. Der Baselbieter führt im Direktduell mit 13:0 Siegen, die Satzbilanz steht gar bei 26:1. Letztmals entschied Federer das Kräftemessen im vergangenen Februar in Rotterdam mit 7:5 und 7:6 (7:2) für sich.

Auch im Doppel im Einsatz

Federer bestreitet das Turnier im Bundesstaat Queensland zum ersten Mal überhaupt. Der Baselbieter, der auch im Doppel an der Seite von Nicolas Mahut (Fr) antritt, hofft darauf, dass er vor den Australian Open (ab 13. Januar) möglichst viel Spielpraxis sammeln kann. Der neu engagierte Trainer Stefan Edberg wird Federer erst beim ersten Grand-Slam-Turnier der Saison begleiten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von KiKi , Zürich
    Ich hoffe Federer wird in den top 10 bleiben können und gegen del Potro, Berdych und Co. eine Chance haben wird, mehr ist es nicht zu erwarten. Vielleicht spielt er wieder mal für die Schweiz?
  • Kommentar von CES , Aarau
    Federer spielt das Doppel mit Mahut am Dienstag bzw. am Mittwoch früh (ca. 1 Uhr); in der Silvesternacht für Schweizer Fans wohl kein Problem .... Ich fände es toll, wenn er vermehrt Doppel spielen würde. Auf der Brisbane-Homepage werden in einem Video Federer und Laver zusammen in einem langen Gedicht geehrt und besungen. Das ist den beiden bisher wahrscheinlich noch nicht passiert - ungewöhnlich, aber eine sehr schöne Hommage.
  • Kommentar von Rosmarie Kuster , Thun
    ich wünsche Roger einen guten Start in die neue Saison!