Federer erteilt Zverev eine Lektion

Roger Federer steht bei seiner 11. Teilnahme am Rasen-Turnier in Halle (De) zum 9. Mal im Halbfinal. Der 5-fache Champion liess dem Einheimischen Mischa Zverev nicht den Hauch einer Chance und gewann locker mit 6:0, 6:0.

Video «Tennis: Federer - Zverev («sportaktuell»)» abspielen

Federer - Zverev («sportaktuell»)

2:49 min, vom 14.6.2013

Mischa Zverev (ATP 156) konnte einem Leid tun. Dem Deutschen wollte rein gar nichts gelingen. Roger Federer (ATP 3) hingegen spielte gross auf und schlug Winner aus allen Lagen. Vor allem mit seinen Passierbällen war der Schweizer immer wieder erfolgreich.

Bei eigenem Aufschlag war Federer in seinem 11. Halle-Viertelfinal in Serie absolut unantastbar und gestand seinem Kontrahenten nur gerade 8 Punkte zu. Die Partie dauerte lediglich 39 Minuten.

Zum 2. Mal 6:0, 6:0

«So zu gewinnen ist eher unangenehm», meinte Federer danach im Platz-Interview. «Ich hoffe, Mischa lässt sich deswegen nicht unterkriegen.» Zuvor hatte Federer nur einmal einen Gegner mit der Höchststrafe nach Hause geschickt: 2005 siegte er im Halbfinal von Schanghai gegen den Argentinier Gaston Gaudio ebenfalls mit 6:0, 6:0.

Im Halbfinal trifft Federer am Samstag um 13:00 Uhr auf Tommy Haas. Damit kann sich der Schweizer am deutschen Routinier für seine Finalniederlage aus dem vergangenen Jahr revanchieren.