Federer kehrt in Top 4 zurück

Nach einer 9-monatigen Absenz ist Roger Federer in die Top 4 der Weltrangliste zurückgekehrt. Der Schweizer machte im Ranking dank der Viertelfinal-Qualifikation in Miami eine Position gut.

Roger Federer auf dem Court. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gehört wieder zu den besten Vier der Welt Roger Federer EQ Images

Damit stehen zum ersten Mal überhaupt zwei Schweizer gleichzeitig in den Top 4 der Welt. Stanislas Wawrinka belegt mit 515 Punkten Vorsprung auf seinen Davis-Cup-Partner weiterhin den dritten Platz.

Im «Race to London», dem Jahresranking, verloren die beiden Schweizer hingegen zwei Plätze. Beide haben im letzten Jahr auf eine Teilnahme in Miami verzichtet.

Djokovic macht Boden gut

An der Spitze schrumpfte Rafael Nadals Vorsprung auf Verfolger Novak Djokovic nach dessen Turniersieg in Miami auf unter 2000 Zähler. Zudem ist erstmals seit drei Jahren kein Franzose in den Top 10 vertreten.