Federer lässt Gasquet keine Chance

Roger Federer hat beim ATP-1000-Turnier in Miami problemlos die Viertelfinals erreicht. Der Baselbieter schlug den Franzosen Richard Gasquet (ATP 9) in 49 Minuten mit 6:1, 6:2.

Video «Tennis: ATP-1000 Miami, Achtelfinals, Federer - Gasquet (25.03.2014)» abspielen

Federer - Gasquet: Entscheidende Ballwechsel

2:02 min, vom 25.3.2014

In der Weltrangliste trennen Roger Federer und Richard Gasquet nur gerade 4 Positionen. Auf dem Platz standen im Achtelfinal von Miami jedoch Welten zwischen den beiden Spielern.

Nur einmal geriet der Schweizer kurz in Bedrängnis, als er beim Stand von 2:1 im 1. Satz einen Breakball abwehren musste. Ansonsten dominierte Federer das Geschehen nach Belieben. 5 Breaks gelangen dem 17-fachen Grand-Slam-Sieger. Dazu servierte er 6 Asse und gab bei eigenem Aufschlag nur gerade 8 Punkte ab. Für Federer war es im 14. Duell mit Gasquet der 12. Sieg.

Nun gegen Nishikori

Im Viertelfinal trifft der Weltranglisten-Fünfte nun auf Kei Nishikori (ATP 21). Der Japaner eliminierte in seinem Achtelfinal die spanische Weltnummer 4 David Ferrer in einem 3-Satz-Krimi mit 7:6 (9:7) 2:6 7:6 (11:9).

Federer und Nishikori standen sich bislang zweimal gegenüber: 2011 gewann der Schweizer souverän im Final der Swiss Indoors in Basel. Vor einem Jahr verlor er überraschend in den Achtelfinals des Madrider Turniers.