Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Federer/Mahut im Halbfinal

Roger Federer steht in der Doppel-Konkurrenz am Turnier in Brisbane (Aus) im Halbfinal. Zusammen mit dem Franzosen Nicolas Mahut besiegte der Schweizer im Viertelfinal Jérémy Chardy (Fr)/Grigor Dimitrov (Bul) 7:6, 6:7 und 11:9.

Roger Federer vermag in Brisbane auch im Doppel zu überzeugen.
Legende: Form stimmt Roger Federer vermag in Brisbane auch im Doppel zu überzeugen. Keystone

Nach zwei ausgeglichenen Sätzen, die jeweils ins Tiebreak gingen, gestaltete sich das Duell von Roger Federer und Nicolas Mahut mit Jérémy Chardy und Grigor Dimitrov auch im Match-Tiebreak äusserst spannend. In der Kurzentscheidung auf zehn Punkte behielten der Baselbieter und der Franzose mit 11:9 knapp das bessere Ende für sich.

Im Halbfinal treffen Federer/Mahut auf das Duo Juan Sebastian Cabal und Robert Farah aus Kolumbien.

Am Freitag gegen Matosevic

Im Einzel steht Federer am Freitag wieder im Einsatz. Nach seinem klaren Auftaktsieg gegen den Finnen Jarkko Nieminen bekommt es der Weltranglisten-Sechste mit dem Australier Marinko Matosevic (ATP 61) zu tun.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Weger, Bern
    Lieber Herr Vieli, niemand zwingt Sie Federers Spiele anzusehen oder Artikel darüber zu lesen. Wenn ein Doppel für Sie nichts bedeutet, verstehe ich nicht, wieso Sie den Artikel lesen und auch noch kommentieren müssen. Zuviel Freizeit??? Verschonen Sie uns bitte einfach in Hinkunft damit, dann ist Ihnen und uns allen geholfen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von CES, Aarau
    Ach, Herr Vieli, ich glaube, Sie haben's nicht begriffen. Es gibt einfach Tennisfans, die für gute Matches mitten in der Nacht aufstehen. Die 4 Spieler, das Publikum im ausverkauften Stadion und wir Nachteulen zu Hause hatten Spass und möchten Roger noch lange zuschauen. Er muss gar nichts mehr. - Ich sehe übrigens keine Schlagzeile, bloss den absolut nüchternen Titel "Federer/Mahut im Halbfinal". Und genau so ist es ja auch. - Mahut, Chardy, Dimitrov sind Nobodys? Das kommentiere ich nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von RB, ZH
      "Argumente" eins nach dem andern auseinandergepflückt und zunichtegemacht. =) Sie schreiben mir genau aus dem Herzen. Das mit den "Nobodys" ist ja wohl die absolute Höhe. Das sagt viel darüber aus, wie wenig Ahnung bei Herrn Vieli offenbar vorhanden ist...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Valentin Vieli, Wald
    Sind wir wirklich schon so weit, dass Doppelspiele gegen Nobodys als Schlagzeilen für den einst weltbesten Tennisspieler herhalten müssen? Roger sieht das bestimmt differenzierter und kennt den Wert solcher Spiele. Die Wahrheit kommt in Australien ans Licht. Ob der Schweizer noch einmal ganz vorne mitmischen kann.........wohl eher nicht. Das ist für mich auch nicht tragisch, denn irgendwann geht jede auch noch so gute Karriere zu Ende und Jüngere kommen. Die Vierrschanzen Tournee lässt grüssen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Max Meier, Rüschlikon
      Hmm. Inwiefern sind denn für Sie die Weltnummern 22 und 26 "Nobodys", Herr Vieli? Oder meinten Sie vielleicht Top-Spieler? Naja, vielleicht haben Sie sich ja nur vertippt, würde ich Ihnen auf jeden Fall wünschen...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen