Zum Inhalt springen

Header

Video
Als die Rivalität zwischen Federer und Nadal ihren Anfang nahm
Aus Sport-Clip vom 28.03.2020.
abspielen
Inhalt

Federer – Nadal 2004 in Miami Startschuss einer legendären Rivalität

Am 28. März 2004 kam es in der 3. Runde des ATP-Turniers in Miami zum 1. Duell zwischen Roger Federer und Rafael Nadal.

Mit den Turniersiegen an den Australian Open, in Dubai sowie in Indian Wells im Gepäck und als Weltnummer 1 ging Roger Federer als heissester Titelanwärter ins Turnier in Miami.

Nach einem Freilos und einem Sieg über Nikolai Dawidenko traf der damals 22-Jährige in Runde 3 am 28. März 2004 auf einen jungen Spanier. Sein Name: Rafael Nadal. Der damals 17-jährige Mallorquiner galt zwar als grosses Versprechen. Federer war dennoch haushoher Favorit.

Angeschlagener Federer chancenlos

Doch es kam anders: Der Schweizer blieb gegen Nadal ohne Chance. 3:6, 3:6 hiess es nach 69 Minuten. Das klare Verdikt war allerdings nicht nur das Verdienst des Spaniers. Federer trat in Miami angeschlagen an, hatte er doch kurz zuvor in Indian Wells einen Sonnenstich erlitten.

Was man am 28. März 2004 nicht wissen konnte: Federer vs. Nadal war die 1. Begegnung zweier Spieler, die das Tennis seither während mehr als anderthalb Jahrzehnten prägen sollten. Federer vs. Nadal wurde zum wohl grössten Duell in der Tennis-Geschichte und zu einem der überragenden in der Sport-Geschichte.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marcel Gonzalez  (Marcel Gonzalez)
    Nadal als Neuling auf der Tour hatte in diesem Finale gegen die neue Nr. 1 nichts zu verlieren und haute schonungslos auf jeden Ball ein, traf jede Linie. Federer war komplett überrumpelt; revanchierte sich aber ein Jahr später in ihrem ersten legendärem 5-Sätzer, den er nach 2 Sätzen und Break Rückstand wenden konnte. Nadal war da auf dem Weg zur Nr. 2; kurz vor seinem 1. Grand Slam Titel in Paris, wo er Federer im Halbfinale bezwang. Federer aber mit 3 GS 2004 und 2 GS 2005 die klare Nr. 1!
  • Kommentar von Miguel Garcia Lopez  (halloo)
    Einen Sonnenstich als Ausrede und das beim Turnier EINE WOCHE zuvor? Ernsthaft? Aber gegen Davydenko (ehemaliger Top 8 Spieler) hat es gereicht klar. Schon viel gelesen hier aber das übertrifft alles.
    PS: ein Sonnenstich hat bei einem Kind höchstens 1-2 Tage Auswirkungen, bei einem Erwachsenen weniger.
    1. Antwort von Marcel Gonzalez  (Marcel Gonzalez)
      Haben Sie schon mal einen Sonnenstich gehabt...? ;-)
  • Kommentar von markus huegli  (Markus Hügli)
    Vor 16 Jahren der bessere, heute immer noch der bessere Spieler. Noch Fragen?
    1. Antwort von mahmut alane  (holundder)
      Genau. Federer ist der goat. Niemand wird ihm je das Wasser reichen können. Auch djoker nicht und schon gar nicht Nadal.
    2. Antwort von Marcel Gonzalez  (Marcel Gonzalez)
      Wer hat mehrheitlich die letzten Duelle gewonnen? Noch Fragen..?