Federer und Nadal nicht in Toronto

Roger Federer wird beim ATP-1000-Turnier von kommender Woche in Toronto nicht teilnehmen. Der Baselbieter gab bekannt, dass er nach Wimbledon eine längere Pause braucht. Auch Rafael Nadal ist nicht in Kanada.

Roger Federer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nicht in Toronto Roger Federer. EQ Images

«Ich fasste die schwierige Entscheidung, mich vom Rogers Cup zurückzuziehen», schrieb Roger Federer auf Facebook. Er sei enttäuscht, dass er bei einem seiner Lieblingsturniere des Jahres nicht spielen könne. Aber mit Hinblick auf den weiteren Saisonverlauf mit den Olympischen Spielen in Rio und den US Open sei es für ihn das Beste, sich nach Wimbledon mehr Erholungszeit zu nehmen.

Federers Comeback-Sieg gegen Cilic

4:01 min, vom 6.7.2016

Beim Rasen-Major in London hatte Federer, dessen bisherige Saison von einer Meniskus- und einer Rückenverletzung arg durcheinandergewirbelt worden war, ein gelungenes Comeback gefeiert. Nach einem packenden Viertelfinal-Sieg gegen Marin Cilic war er im Halbfinal an Milos Raonic gescheitert.

Der Baselbieter konnte das «Kanada Masters», das abwechslungsweise in Montreal und Toronto ausgetragen wird, 2004 und 2006 gewinnen. 2007, 2010 und 2014 verlor er jeweils den Final.

Auch Nadal nicht dabei

Zudem gaben die Organisatoren bekannt, dass auch Rafael Nadal nicht am Rogers Cup dabei ist. Der Spanier spielte wegen einer Handgelenksverletzung seit Roland Garros nicht mehr. Einen Tag vor Federer und Nadal hatte schon Andy Murray seinen Verzicht auf das Turnier in Toronto bekannt gegeben.

Sendebezug: Radio SRF 4 News, Abendbulletin, 19.7.2016, 19:00 Uhr