Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

ATP-Tour Federer und «The one handed #BackhandBoys»

Er hat es wieder getan: Roger Federer singt im Trio mit Tommy Haas und Grigor Dimitrov. Im Vergleich zum letzten Auftritt bei den Australian Open mit deutlich verbessertem Resultat.

«Hard to Say I'm Sorry» scheint definitiv das Lieblingslied von Roger Federer, Tommy Haas und Grigor Dimitrov zu sein. Nach ihrer Premiere als Trio bei den Australian Open gaben die drei das Lied von David Foster nun auch in Indian Wells zum Besten.

Man braucht kein Musik-Experte zu sein, um eine deutliche Verbesserung festzustellen. Böse Zungen behaupten, da habe reichlich Nachbearbeitung stattgefunden. Oder liegt es vielleicht am Gastauftritt von Novak Djokovic? Urteilen Sie selbst!

Video
Superstar Federer auf der ganz grossen Bühne
Aus Sport-Clip vom 17.03.2017.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Markus Hausammann  (Markus Hausammann)
    Deutlich besser dank Autotune. Sehr lustig! :)
  • Kommentar von Mirco Edelmann  (mirco33)
    Hallo - hat das niemand bemerkt?!? Das war ein Fake! ...die Musik kam ab Dose, deutlich beim Klavierspieler (Foster) zu erkennen. Gesungen wurde aber live. Sehr schön. Ganz schöne Stimmen...
  • Kommentar von Christina Ammann  (chrissie)
    Einen Plan B ist immer gut und das mit der mit Musikkarriere wird mit diesem Talent auch noch klappen :-))) einfach köstlich:-)))