Zum Inhalt springen

Header

Video
Murray und Djokovic wählen ihren perfekten Spieler (Quelle: Instagram, Andy Murray)
Aus Sport-Clip vom 17.04.2020.
abspielen
Inhalt

Federer wird einmal genannt Murray und Djokovic stellen den perfekten Tennis-Spieler zusammen

Wer hat den besten Aufschlag? Wer die beste Vorhand? Und wer ist mental am stärksten? Andy Murray und Novak Djokovic legen sich fest.

Wann bekommt man ein Gespräch zwischen 2 Ausnahmekönnern mit, bei dem sie über eine Stunde lang live über legendäre Duelle, hässliche Shorts oder den «GOAT» diskutieren? Eigentlich nie. Eigentlich.

Am Freitagabend lud Andy Murray Novak Djokovic zum Instagram-Live-Gespräch. Im Durchschnitt lauschten rund 20'000 User den mehrfachen Major-Champions.

Wer ist wo der Beste?

Gegen Ende des Dialogs kam Murray mit der Idee auf, den perfekten Spieler zusammenzustellen (im Video oben nachzusehen). Und so gaben sowohl der Schotte als auch Djokovic ihre Voten in mehreren Kategorien ab.

So verteilten Djokovic und Murray ihre «Punkte»

Kategorie
Djokovic
Murray
Aufschlag
KyrgiosKyrgios
Return
MurrayDjokovic
Vorhand
Del Potro
Nadal
Rückhand
MurrayDjokovic
Volley
FedererFederer
Mentale Stärke
NadalNadal
PhysisFerrerDjokovic

Auf einen «GOAT» (Greatest of all Time) wollten sich die Beiden nicht festlegen. Murray unterschied nach Unterlagen. Über die ganze Karriere gesehen sei Rafael Nadal auf Sand der Beste, Roger Federer auf Rasen und Djokovic auf Hartbelag.

Zuvor hatten sich die Protagonisten über Stan Wawrinkas Siegerhose an den French Open 2015 lustig gemacht. Der Romand, der als Zuschauer teilnahm, antwortete – wohl nicht ganz ernst gemeint – mit einem Mittelfinger-Emoji.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Seppli Moser  (Moser)
    vor 10 Jahren fand ich diese Zusammenstellung überflüssig, da ich einfach jeden Schlag von RF genommen hätte. Selbst eine möglich Schwäche war besser als der beste Schlag eines anderen in der Historie. Heute bin ich mir nicht mehr so sicher. - aber Djokovic wirkt sympathisch und sieht auch so gesund aus. Ev. doch was dran an seinen Ernährungsempfehlungen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Georg Britt  (Georg4)
    Bei der Rückhand wollten sie sich gegenseitig loben. Da gibt es bessere... inkl. Federer und Wawrinka.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Miguel Garcia Lopez  (halloo)
      Sehr geehrter Herr Britt. Die Rückhand von Federer ist eigentlich der Hauptgrund weshalb er, seit Nadal und Djokovic 21 wurden, kaum noch GS gewinnt. Wenn man sich insbesondere die Matches zwischen Rafa und Roger anschaut, sieht man dass Nadal, nur die Rückhand anspielt und gewinnt. Zwar hat Federer seine Technik verbessert und spielt seit 2017 zwischenzeitlich besser Rückhand, ist aber dennoch weit hinter diesen beiden zurück. Stan spielte von 2017-19 gut Rückhand, aber die anderen 2 konstanter
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Johann Meier  (H.J. Meier)
      Stimme absolut überein, bei der Rückhand gibt es sicher bessere Kandidaten wie Stan oder Thiem! Bei der Vorhand würde ich Rog nehmen, Delpos ist zwar ein Hammer, aber Rogs ist viel variabler, penetriere seine Rückhand über lange Distanz, kommt er zu einem Vorhand-Shot, dreht sich das Spiel oft gleich von Defence auf Offence.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Suat Ulusoy  (SuatU)
    Meiner Meinung nach einfach zwei Super-Typen, Murray und Djokovic! Erstaunt bin ich, dass die taktische Komponente keine weitere Kategorie war.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen