Geldsegen für Roger Federer

Diese Nachricht dürfte Roger Federer ein wenig über das enttäuschende Viertelfinal-Aus an den French Open hinwegtrösten: Der Schweizer ist gemäss des amerikanischen Wirtschaftsmagazins «Forbes» auf Rang 2 der bestverdienenden Sportler.

Roger Federer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gelohnt Federer verdiente an der Exhibition-Tour durch Südamerika viel Geld. Keystone

Laut Forbes konnte Federer sein Jahreseinkommen 2012 von 52,7 Millionen US-Dollar auf 71,5 Millionen Dollar vergrössern. Somit machte der 17-fache Grand-Slam-Sieger einen Sprung von Rang 5 auf Rang 2 der bestverdienenden Sportler.

Exhibition-Tour hat sich gelohnt

Allein mit Sponsoren-Geldern soll Federer rund 45 Millionen Dollar eingenommen haben. Ausserdem hat sich für den Baselbieter seine Exhibition-Tour in Südamerika Ende 2012 finanziell gelohnt: Die 6 Partien gegen Thomaz Bellucci (Br), Jo-Wilfried Tsonga (Fr), Tommy Haas (De) und Juan Martin Del Potro (Arg) haben ihm rund 14 Millionen Dollar eingebracht.

Woods wieder an der Spitze

Die Liste der bestverdienenden Sportler führt nach einem Jahr Pause wieder Golf-Star Tiger Woods an (78,1 Mio.). Der Amerikaner stand von 2001 bis 2010 immer auf Platz 1, ehe ihn die Sex-Affäre zurückgeworfen hatte. Auf Rang 3 liegt Basketballer Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers (61,9 Mio.).

Video «Federer an der Exhibition in Bogota («sportpanorma» 16.12.2012)» abspielen

Federer an der Exhibition in Bogota («sportpanorma» 16.12.2012)

4:08 min, vom 16.12.2012