Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Grosser Final am Sonntag Federer greift nach seinem 10. Swiss-Indoors-Titel

Im westfälischen Halle hat Federer schon zehnmal gewonnen. Klappt es am Sonntag auch an seinem Heimturnier?

Federer mit Balljungen und -mädchen beim Pizza-Essen.
Legende: Auch diesen Sonntag wieder? Federer mit Balljungen und -mädchen beim Pizza-Essen. Reuters

Roger Federers Erfolge in Basel sind fast nicht zu zählen:

  • 9 Turniersiege
  • 13 Final-Teilnahmen in Folge inkl. 2019 (wenn das Jahr 2016, als er verletzt war, ausgeklammert wird)
  • 15 Final-Teilnahmen insgesamt (inkl. 2019)
  • 74 gewonnene Matches (inkl. 2019)

«Finaleinzug eine positive Überraschung»

Dennoch ist der erneute Einzug ins Endspiel für den Schweizer keine Selbstverständlichkeit: «Jede Serie reisst einmal. Viele Leute haben mir gesagt: ‹Ich habe Tickets für den Final, bis dann!› Aber ich weiss, dass es in der 1. Runde ebenso schwer ist wie in der 2., 3. und 4. Deshalb bin ich positiv überrascht, es wieder geschafft zu haben», so Federer.

Video
«Final-Einzug für mich gar nicht logisch» (engl./dt./frz.)
Aus Sport-Clip vom 26.10.2019.
abspielen

Mit Alex de Minaur wartet nun ein (fast) unbekannter und ein (etwas mehr als) halb so alter Spieler auf die Nummer 3 der Welt. Gespielt hat Federer gegen den 20-jährigen Australier noch nie. Er meinte sich zu erinnern, einmal mit ihm trainiert zu haben, korrigierte sich aber später.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie den Final zwischen Roger Federer und Alex de Minaur live bei SRF zwei oder im SRF-Livestream. Die Übertragung am Sonntag beginnt um 14:50 Uhr.

De Minaurs ungewöhnliche Vorhand

De Minaurs Matches mitverfolgt habe er aber durchaus. «Gerade auf schnellem Indoor-Belag hat er seine Chance. Er ist unglaublich schnell und hat das Selbstvertrauen.»

Video
Federer über De Minaur: «Unglaublich, was der alles ausgraben kann»
Aus sportlive vom 26.10.2019.
abspielen

Federer ist aufgefallen, dass der Australier eine so genannte Kontinental-Vorhand (eine Art, den Schläger zu greifen) spielt. «Das gibt es heute nicht mehr so oft. Damit kann er auf schnellen Belägen die Power des Gegners gut aufnehmen.»

«Kein normales Spiel»

Mit einem 10. Turniersieg in Basel würde Federer seine persönliche Bestmarke von Halle (GER) einstellen. Das Rasenturnier hat er im Juni zum 10. Mal gewonnen. «Es wird am Sonntag ein spezielles Spiel. Solche Gelegenheiten erhält man nur selten im Leben.» Nervös sei er deshalb nicht. «Ich war schon die ganze Woche entspannt, deshalb ändere ich auch nichts.»

Video
Federer: «Solche Spiele gibt es in einer Karriere selten »
Aus Sport-Clip vom 26.10.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.10.19, 16:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.