Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Mit diesem Punkt beendet Stebe seine Durststrecke abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.07.2019.
Inhalt

Gstaad-Viertelfinalist Stebe Endlich geht es wieder aufwärts für den Pechvogel

Der Deutsche feiert in Gstaad seine ersten Erfolgserlebnisse in diesem Jahr. Im Viertelfinal wartet nun Fabbiano.

Fast 2 Jahre musste sich Cedrik-Marcel Stebe gedulden, ehe ihm wieder einmal ein Sieg auf der ATP-Tour gelang. In Gstaad schlug er zum Auftakt den an Nummer 8 gesetzten Franzosen Corentin Moutet 6:4, 6:4. In der 2. Runde liess er einen 3-Satz-Erfolg gegen Jiri Vesely (Tsch) folgen.

Zuvor war Stebe letztmals an den US Open 2017 siegreich gewesen. Danach setzte ihn eine hartnäckige Handgelenk-Verletzung ausser Gefecht. Insgesamt 3 Mal musste er sich operieren lassen. Und das, nachdem er bereits die Saison 2015 und 2016 fast komplett verpasst hatte. Auch 2018 bestritt er nur gerade 2 Partien.

Verletzungsprobleme ziehen sich wie einen roten Faden durch die Karriere des einst hoffnungsvollen Talents: Rückenbeschwerden, eine Schambeinentzündung, Lendenwirbelprobleme und eine Leistenoperation stoppten den mittlerweile 28-Jährigen bereits in den Jahren zuvor.

Im April 2019 gab Stebe sein Comeback. Doch nicht einmal in Qualifikationen gelang ihm ein Sieg. Erst in Gstaad, wo er dank seinem geschützten Ranking im Hauptfeld steht, sollte der Knoten platzen.

Cedrik-Marcel Stebe ballt die Faust
Legende: Die Baisse überwunden? Cedrik-Marcel Stebe fand in Gstaad zum Siegen zurück. Freshfocus

Im Viertelfinal trifft Stebe auf Thomas Fabbiano (ATP 90). Der Italiener machte in Wimbledon mit zwei 5-Satz-Siegen gegen Stefanos Tsitsipas und Ivo Karlovic auf sich aufmerksam.

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie den Viertelfinal zwischen Cedrik-Marcel Stebe und Thomas Fabbiano ab 17:40 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Nun schickt er sich an, in Gstaad in die Fussstapfen seiner Landsmänner zu treten. Fabio Fognini triumphierte im Berner Oberland 2017, Matteo Berrettini 2018. Fabbiano könnte für einen italienischen Hattrick sorgen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.07.2019, 17:40 Uhr.