Nach Kyrgios-Forfait: Federer trifft auf Sock

Roger Federer steht beim ATP-1000-Turnier in Indian Wells kampflos im Halbfinal. Der Schweizer profitiert vom Forfait seines Gegners Nick Kyrgios (ATP 16). Sein nächster Gegner ist Jack Sock.

Video ««Hätte mich gefreut, aber jetzt fokussiere ich auf Samstag.»» abspielen

«Hätte mich gefreut, aber jetzt fokussiere ich auf Samstag.»

0:43 min, vom 17.3.2017

Wenige Stunden vor dem geplanten Viertelfinal gegen Federer teilte Kyrgios mit: «Leider bin ich nicht in der Lage, heute zu spielen, weil ich krank bin. Im Moment hoffen wir, dass es eine Lebensmittelvergiftung und nicht mehr ist.» Amüsantes Detail am Rande: Bei der Doppelpartie am Donnerstag hatte Kyrgios Pommes Frites aus dem Publikum genascht.

Ob es an den Pommes Frites bei der Doppelpartie lag?

Federer wünschte dem Australier, gegen den er 2015 das bisher einzige Direktduell verloren hat, gute Besserung. Den zusätzlichen freien Tag nutze er aber, bereits auf den Halbfinal vom Samstag zu fokussieren, sagte er gegenüber SRF.

Jack Sock Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kann er Federer fordern? Jack Sock EQ Images

Zum 3. Mal gegen Jack Sock

Dort trifft er auf den Einheimischen Jack Sock. Der an Nummer 17 gesetzte Amerikaner setzte sich in 3 Sätzen gegen Kei Nishikori (Jap) durch. Federer spielte 2015 zweimal gegen Sock (ebenfalls in Indian Wells sowie in Basel) und gab dabei keinen Satz ab.

SRF überträgt beide Halbfinals (Wawrinka-Carreno ab 19:00 Uhr, Federer-Sock im Anschluss) am Samstagabend MEZ live.