Zum Inhalt springen

Header

Video
Medwedew wird für Entschuldigung bestraft
Aus sportflash vom 11.08.2021.
abspielen
Inhalt

Nach «Sorry» zum Gegner Kuriose «verbale Behinderung»: Medwedew verliert Punkt

Beim ATP-1000-Turnier in Toronto ereignete sich eine bizarre Szene. Hauptprotagonisten: Daniil Medwedew und die Schiedsrichterin.

«Wie dumm ist denn diese Entscheidung?» Daniil Medwedew konnte nicht fassen, was gerade passiert war. In seinem Drittrunden-Spiel in Toronto gegen Alexander Bublik wurde ihm auf kuriose Art und Weise ein Punkt aberkannt. Was war passiert?

Das «Sorry» kostet Medwedew den Punkt

Im 3. Satz traf der Russe zum Abschluss eines spektakulären Ballwechsels sein Gegenüber mit einem Smash – allerdings ohne Absicht. So weit, so gut. Bublik schaffte es irgendwie, den Ball trotzdem noch übers Netz zu bugsieren, allerdings perfekt aufgelegt für den smash-bereiten Medwedew. Bevor dieser den Winner durchzog, rief er noch ein «Sorry» in Richtung des Kasachen, weil er diesen ja getroffen hatte.

Video
Bei dieser Szene ereignet sich das Kuriosum
Aus Sport-Clip vom 11.08.2021.
abspielen

Da schaltete sich die Schiedsrichterin ein und ahndete Medwedews Entschuldigung als «Hindrance», also als Behinderung des Gegners. Die Weltnummer 2 konnte es nicht fassen, lamentierte lange, kriegte den Punkt aber nicht zurück. Am Ende gewann Medwedew das Spiel mit 4:6, 6:3, 6:4 und wird wohl bald über das Rencontre lachen können.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

23 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.