Nadal sagt auch für die US Open ab

Das letzte Grand-Slam-Turnier der Saison wird ohne Rafael Nadal stattfinden. Die Weltnummer 2 informierte via die sozialen Medien, dass seine körperliche Verfassung keinen Einsatz zulasse.

Video «Nadal gewinnt US-Open» abspielen

Nadal gewinnt die US Open 2013

1:23 min, aus Tagesschau am Mittag vom 10.9.2013

Nadal spricht von einem äusserst schmerzlichen Verzicht. «Bei den US Open handelt es sich um ein Turnier, das ich sehr liebe und mit dem ich wunderbare Erinnerungen verbinde», postete er auf seinem Facebook-Profil.

In den letzten 4 Jahren erreichte der Spanier in Flushing Meadows 3-Mal das Endspiel. 2010 und 2013 gewann er die Trophäe - jeweils nach einem 4-Satz-Sieg über Novak Djokovic. Schon 2012 hatte er seine Teilnahme an den US Open absagen müssen.

Seit 7 Wochen ohne Einsatz

Nadal zog sich Ende Juli im Training eine Verletzung am rechten Handgelenk zu. Kurz vor der Abreise nach Nordamerika erklärte der 28-Jährige deshalb Forfait für Toronto und Cincinnati. Schon an diesen beiden Orten wäre er als Titelverteidiger angetreten.

Seit seinem Aus im Achtelfinal von Wimbledon am 1. Juli hat Nadal kein Match auf der ATP-Tour mehr bestritten. «Ich werde die Situation akzeptieren, so wie ich das schon immer getan habe. Und ich arbeite hart an meiner Rückkehr», verspricht er.