Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Noch (fast) alles offen in Wawrinkas Gruppe

Will Stan Wawrinka bei seinen 4. ATP Finals den 4. Halbfinaleinzug klar machen, muss ein Sieg über die Nummer 1 der Welt her. Eine Runde weiter will auch Kei Nishikori.

Andy Murray gratuliert Stan Wawrinka
Legende: Der Blick zurück Wawrinka warf Murray 2015 aus dem Turnier. EQ Images

Andy Murray (ATP 1) vs. Stan Wawrinka (ATP 3)

Es ist eine Situation, die bei Stan Wawrinka Erinnerungen hervorrufen dürfte: Wie im Vorjahr braucht der Romand im letzten Spiel in der Round Robin einen Sieg über Andy Murray. 2015 gelang dies dem Lausanner. Ob Wawrinka diesen Erfolg gegen den im Aufwind befindlichen Schotten wiederholen kann, wird nicht zuletzt von seiner Tagesform abhängen.

Die aktuelle Hausse Murrays untermauert dessen Favoritenrolle: Die letzten 23 Partien konnte der momentane Branchenprimus allesamt für sich entscheiden. Die Head-to-Head-Bilanz fällt indes ausgeglichen aus: In 16 Duellen ging Wawrinka 7 Mal als Sieger vom Feld. Zuletzt setzte sich Murray gegen den Schweizer im Halbfinal der French Open in 4 Sätzen durch.

Kei Nishikori (ATP 5) vs. Marin Cilic (ATP 7)

Während Kei Nishikori nach seinem Startsieg über Wawrinka und der knappen Niederlage gegen Murray noch um den Halbfinaleinzug kämpfen muss, geht es für Marin Cilic nach 2 Niederlagen nur noch um die Ehre. Und etwas Taschengeld: Für einen Sieg in der Gruppenphase werden immerhin 179'000 Dollar ausgezahlt.

In der Reprise des Basel-Finals 2016 möchte sich Nishikori für die Zweisatzniederlage revanchieren. Wawrinka wird auf kroatische Schützenhilfe hoffen: Gewinnt Cilic, steht «Stan» bei einem Sieg über Murray definitiv im Halbfinal.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.11.16, 15:00 und 21:00 Uhr

TV-Hinweis

Die Partie Wawrinka-Murray können Sie ab 15 Uhr live auf SRF zwei und srf.ch/sport mitverfolgen. Um 21 Uhr folgt das Duell Nishikori-Cilic.