Zum Inhalt springen
Inhalt

Paris-Achtelfinal auf SRF zwei Federer kampflos weiter – nun wartet Fognini

Milos Raonic wird am ATP-1000-Turnier in Paris-Bercy nicht mehr antreten. Damit steht Roger Federer direkt im Achtelfinal.

Legende: Video Djokovic und Federer profitieren von Verletzungen ihrer Gegner abspielen. Laufzeit 00:36 Minuten.
Aus sportflash vom 31.10.2018.

Nach einem Freilos zum Auftakt wird Roger Federer auch in der 2. Runde nicht gefordert sein. Sein designierter kanadische Gegner, Milos Raonic, musste das Duell wegen einer Ellbogenverletzung platzen lassen. In der 1. Runde hatte die 27-jährge Weltnummer 21 in einer epischen Partie noch Jo-Wilfried Tsonga (Fr) mit 6:7, 7:6, 7:6 niedergerungen.

Nach seinem kampflosen Weiterkommen trifft Federer im Achtelfinal nun auf Fabio Fognini (ATP 14). Der Italiener profitierte von einem Forfait des Ungarn Marton Fucsovics (ATP 42). Federer und Fognini standen sich bisher dreimal gegenüber, jedes Mal ging der Schweizer als Sieger vom Platz.

Federer am Donnerstag im Einsatz

Das Achtelfinalspiel von Roger Federer gegen Fabio Fognini findet am Donnerstag um 19:30 Uhr statt. Wir zeigen die Partie live auf SRF zwei und ab 20:10 Uhr auf SRF info. Auch in der Sport App mit Ticker und Stream gibt es das Spiel live.

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Will sturzenegger (afängerli)
    Es geht weiter; immer weiter mit den komischen Aufgaben und Absagen. Heute profitiert Djiokovic davon. Und die Tennis-Profis verdienen zu leichtes Geld, wenn schon Verlierer der 1. Runde weit über ihren Reisespesen entlöhnt werden...ob es die disliker mögen oder nicht ist egal
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Simon Scheidegger (Simon Scheidegger)
    Roger Federer wird es sehr gut tun, eine zusätzliche Hürde kampflos überstanden zu haben. Jetzt geht es gegen einen ziemlich machbaren Gegner und aus meiner Sicht eine reine Formsache. Roger Federer ist und bleibt die Legende dieses Sports und ist eine Inspiration für den ganzen Planeten
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Will sturzenegger (afängerli)
    3 Aufgabeb oder Absagen am gleichen Tag! Verletzt oder nur fed up? Verdienen Tennisspieler etwa zu leichtes Geld? Der Sport verliert an Image
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Aviel Zaugg (HoppYb17)
      So ein Schwachsinn. Keiner zwingt die Spieler am Turnier teilzunehmen. Wenn sie nicht spielen möchten würden sie nicht. Und Raonic musste topmotiviert sein, um eine solche Runde hinzulegen...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von julian sonderegger (soendi)
      Sie übersehen dabei auch, dass Paris schon immer viele Absagen hatte. Es melden sich viele an, weil es um viele Punkte geht, jedoch ist es zu einem für die Spieler äusserst ungünstigen Zeitpunkt. Die Saison war lang, der für den Körper sehr belastende Hallensaison, sowie steht für die Top 8 London vor der Tür, dass diese auf keinen Fall verpassen wollen, da es Prestige-mässig wichtiger ist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen