Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Roger Federer bestätigt Teilnahme an Swiss Indoors

Roger Federer wird vom 19. bis 27. Oktober an seinem Heimturnier in Basel teilnehmen. Patrick Ammann, Managing Director der Swiss Indoors, bestätigte gegenüber dem TELETEXT eine entsprechende Meldung im Tages-Anzeiger.

Legende: Video Tennis: Federer in Basel dabei abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.04.2013.

Inmitten seiner 7-wöchigen Wettkampfpause bestätigte Roger Federer (ATP 3), dass er im Herbst zum 14. Mal seit 1998 an seinem Heimturnier in Basel teilnehmen wird.

Hinter der Zusage des 5-fachen Basel-Champions war ein Fragezeichen gestanden. Dies deshalb, weil sein Vertrag mit den Swiss Indoors 2012 ausgelaufen war und keine neue Einigung gefunden werden konnte.

«Chance nicht entgehen lassen»

«Ich kann in Basel auch ohne irgendwelche Verträge spielen», sagte Federer dem Tages-Anzeiger in einem Interview. «Die Chance, vor Heimpublikum zu spielen, will ich mir nicht entgehen lassen.»

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von SILVINA PICABEA, ARGENTINA
    ME ALEGRA QUE EL GRAN ROGER FEDERER JUEGUE EN BASILEA. SU CIUDAD NATAL. ASI PODRÁN DISFRUTAR TODOS DE SU EXQUISITO TENIS Y DE SU DON DE GENTES QUE TANTO NOS EMOCIONÓ CUANDO ESTUVO POR SUDAMERICA. EL MISMO ES EL TENIS Y TENER TREMENDO EMBAJADOR LOS HACE AUN MAS GRANDE. FUE MUY HERMOSO PODER VERLO JUGAR Y ME ALEGRA QUE SU GENTE PUEDA TENERLO CERCA Y DISFRUTAR DE TODO LO QUE EL DA. FELICITACIONES A QUIENES LO HICIERON POSIBLE . SILVINA. DESDE ARGENTINA.-
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Harald68, NÖ
    Seid froh liebe Schweizer, dass Ihr den Roger habt! So einen Spieler wird es bei Euch - und in den meisten Ländern dieser Welt - wohl nie wieder geben. Wir Österreicher hatten nie jemanden mit dieser Klasse, Eleganz und Weltläufigkeit im Tennissport. Also freut Euch über jedes Match, das er spielt, und vor allem wenns in der Schweiz ist. Soll er ruhig Geld verdienen, was, wo und wieviel er will - er hats wirklich verdient!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von gustl, östereich
      jeje, des host du gut gesocht, wir östereiche hoben halt keine so gute spieler, de schweizer müssen glücklich sein. PS: alles fail, ich bin auch schweizer!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kaspar Stein, Zürich
    «Ich kann in Basel auch ohne irgendwelche Verträge spielen», sagte Federer dem Tages-Anzeiger in einem Interview. «Die Chance, vor Heimpublikum zu spielen, will ich mir nicht entgehen lassen.» Wers glaubt wird selig.....money,money,money mashine!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Gaja Sarasin, Engadin
      Wenn Neid und Hass brannte wie Feuer, dann wäre das Heizöl nicht so teuer! Gäll, Kaspar Neidhammel.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen