Zum Inhalt springen

Header

Video
Roger Federer bereitet sich in Dubai auf die neue Saison vor
Aus Sport-Clip vom 10.12.2018.
abspielen
Inhalt

Sandsaison spielen oder nicht? Federer: «Möchte es möglichst bald wissen»

Der Schweizer bereitet sich zurzeit in Dubai auf die neue Saison vor. Bald weiss man auch, ob er 2019 auf Sand zurückkehrt.

In den letzten Monaten machten Spekulationen die Runde, wonach Roger Federer 2019 sein Comeback auf Sand geben würde. Fakt ist: Die Entscheidung ist noch nicht gefallen. Doch wenn es nach dem «Maestro» geht, soll sich dies bald ändern. «Ich will es früh wissen, damit ich mich bestmöglich vorbereiten kann», so Federer.

In den kommenden Tagen werde er sich mit seinem Team zusammensetzen und die verschiedenen Möglichkeiten abwägen, sagt der Schweizer. «Ich habe eine Idee, wie es aussehen könnte. Aber die Planung ist wie ein Puzzle, deshalb müssen wir alles genau besprechen.»

Weiter spricht Federer über ...

  • ... seine Gefühle vor der neuen Saison: «Ich hatte nach London schöne Ferien und konnte nun gut trainieren. Ich bin immer noch genug verliebt in den Sport. Solange dies so ist, läuft es gut.»
  • ... das Altern auf der Tour: «In diesem Alter darf man nichts mehr dem Zufall überlassen. Aber das mache ich gerne. Auch das Reisen ist kein Problem. Es ist anders als ganz früher. Aber die letzten paar Jahre waren ähnlich. Ich fühle mich körperlich und mental gleich.»
Video
Federer: «Bin immer noch genug verliebt in das Tennis»
Aus Sport-Clip vom 09.12.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

24 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Ruf  (RenéR)
    Denke Roger Federer möchte sehr gerne mindestens noch 1 Mal in Roland Garros, in Paris antreten. Im voraus betrachtet wäre 2019 die Gelegenheit besser als 2020. In der weiteren Planung blickt er teilweise, von schweren Verletzungen verschont, auch ins 2020. In jenem Sommer wäre für ihn die Abfolge der Turniere mit Roland Garros zu eng aufeinander. Es folgt Wimbledon und relativ kurz darauf beginnt schon das Tennisturnier bei Tokio 2020.
  • Kommentar von Urs Sahli  (sahliu)
    Ein guter Tennisspieler und das wollen Sie ja sein, kann/muss auf allen Unterlagen gut spielen. Sonst ist er kein guter Tennisspieler.
    1. Antwort von Beat Reuteler  (br)
      Und was genau ist hier die Aussage, oder der Zusammenhang?
    2. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Reuteler, die Aussage von Urs Sahli ist klar: Seiner Meinung nach kann/muss Federer, der ein guter Tennisspieler sein will, auch auf Sand spielen.
    3. Antwort von Thomas Spirig  (lalelu)
      natürlich "kann" er. RF ist im übrigen auch ein hervorrangender sandplatzspieler. das steht ausser frage. "müssen" tut er gar nichts mehr.
  • Kommentar von Fred Savage  (Fred(T/B))
    Grand Slams müssten oder sollten immer Vorrang haben...Ich hoffe er spielt in Paris...lässt dafür Stuttgart und Halle aus...Federer braucht doch keine Vorbereitung mehr auf/für Wimbledon... Es wäre nach meiner Meinung wieder ein Traum, wenn Federer wieder in Paris auf Sand spielt...aber ich denke Federer macht schon alles richtig und lässt wieder komplett die Sandplatz Saison aus wie 2017 und 2018.