So hart musste Wawrinka für den Sieg gegen Coric kämpfen

Stan Wawrinka (ATP) schlägt in der 2. Runde von Cincinnati den Kroaten Borna Coric (ATP 38) mit 3:6, 7:6 (7:3), 6:3. Den Spielverlauf können Sie im Ticker nachlesen.

Stan Wawrinka. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Musste hart für den Sieg kämpfen Stan Wawrinka. Keystone

Tennis: Wawrinka-Coric 3:6, 7:6, 6:3

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 20 :02

    Ein Aufschlaghüne im Achtelfinal

    In der nächsten Runde bekommt es Wawrinka mit einem weiteren Kroaten zu tun: Ivo Karlovic (ATP 21). Im Head-to-Head liegt der Schweizer mit 4:1 vorne, konnte dabei die letzten beiden Begegnungen bei den US Open 2013 und im vergangenen Jahr in Indian Wells für sich entscheiden.

    Das war es für den Moment mit Tennis, aber es steht noch mehr Sport heute auf dem Programm. Hier können Sie den Auftritt des FC Basel gegen Tel Aviv in den Champions-League-Playoffs verfolgen.

  • 19 :53

    WAWRINKA GEWINNT IN DREI SÄTZEN

    Vier hervorragende Aufschläge in Folge und Wawrinka ist durch. Er besiegt die Weltnummer 38 Coric in fast zweieinhalb Stunden mit 3:6, 7:6 (7:3), 6:3.

    Die Erleichterung ist dem Schweizer nach diesem «Chrampf-Sieg» ins Gesicht geschrieben. 52 (!) Fehler unterliefen Wawrinka im Verlauf des Matches, dem gegenüber stehen 40 Winner. Der 30-Jährige konnte sich in den wichtigen Momenten aber auf seinen Aufschlag verlassen und schlug insgesamt 16 Asse.

    Wawrinka mit einem hart umkämpften Sieg. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Die Zahlen zum Sieg Wawrinka mit einem hart umkämpften Sieg. SRF

  • 19 :51

    Coric bleibt dran

    Der Kroate liegt zwar schnell 0:30 zurück, gibt sich aber nicht auf und holt sich das Game doch noch. Nun muss aus Sicht des Youngsters aber ein Break her, möchte er in diesem Spiel noch in die «Verlängerung» gehen.

  • 19 :45

    Wawrinka serviert stark

    Wawrinka gerät mit 0:30 ins Hintertreffen, auch weil Coric den Platz vorbildlich abdeckt und alles zurückbringt. Dann aber packt der Schweizer ein paar Hammer-Aufschläge aus, auf die der Kroate keine Antwort findet. Noch ein Game fehlt Wawrinka zum Einzug in die Achtelfinals.

  • 19 :41

    BREAK FÜR WAWRINKA

    Toller Vorhand-Passierball Wawrinkas, der ihm zwei Breakmöglickeiten einbringt. Die erste wehrt Coric mit einem Ass ab, bei der zweiten unterläuft dem Kroaten ein unerzwungener Fehler mit der Vorhand. Wawrinka ballt die Faust.

  • 19 :37

    Auf den Aufschlag ist (mittlerweile) Verlass

    Mittlerweile hat Wawrinka bei seinem ersten Aufschlag die 50-Prozent-Marke geknackt. Und kommt der erste, ist er fast unantastbar und macht 4 von 5 Punkten. Auch die Erfolgsquote bei zweitem Service (57%) ist mittlerweile in Ordnung.

  • 19 :34

    Weiterhin Licht und Schatten

    Vor Aussetzern ist Wawrinka nach wie vor nicht gefeit. Er zwingt Coric in die Defensive und setzt dann am Netz zu einem Volley an. Dieser landet aber völlig unnötig im Netz, Coric kann zum 2:2 ausgleichen.

  • 19 :29

    Nun sitzt auch die Vorhand

    Wawrinka zeigt in diesen ersten drei Games des 3. Durchgangs, dass er nicht gewillt ist, seinem Gegner das Match mit seinen Fehlern zu schenken. Der Romand wirkt entschlossener als noch in den ersten anderthalb Sätzen und geht mit 2:1 in Führung. Wir nähern uns der Zwei-Stunden-Marke.

  • 19 :22

    Zeit zum Durchatmen

    Den Gewinn dieses Satzes musste sich Wawrinka regelrecht erdauern. Er kam zwar zu einigen Breakchancen, konnte aber keine davon nutzen.

    Coric hat den Platz kurzzeitig verlassen und Stan nutzt die Zeit, um etwas mit seinem Doppelpartner Leander Paes zu quatschen. Der Inder hat sich unter die Zuschauer gemischt. Coric ist mittlerweile zurück, Wawrinka serviert.

  • 19 :16

    WAWRINKA GEWINNT SATZ 2

    Der Schweizer kommt zu 3 Satzbällen und kann gleich den ersten davon nutzen. Der Return von Coric landet im Aus, begleitet von einem langgezogenen «Alleeeeeeeez!» des Schweizers. Alles wieder offen in dieser Zweitrunden-Begegnung in Cincinnati.

    Die Zahlen zum 2. Satz. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Zeit, Zwischenbilanz zu ziehen Die Zahlen zum 2. Satz. SRF

  • 19 :13

    Wieder Vorteil Wawrinka

    Erst punktet er schön am Netz, dann profitiert Wawrinka von einem Smash-Fehler Corics. Dem Schweizer fehlen noch zwei Punkte zu einem 3. Satz.

  • 19 :11

    Ausgeglichenes Tiebreak

    Eine Peitsche von einer Vorhand, Wawrinka gleicht zum 3:3 aus. Das Momentum kippt hier hin und her.

  • 19 :10

    Unerzwungener Fehler Corics

    Ob da die Nerven mitspielen? Coric schlägt seine Vorhand ins Out, Wawrinka hat das Minibreak zurück.

  • 19 :09

    Der Kroate hat die Nase vorn

    Coric mit dem ersten Minibreak, Wawrika unterläuft ein Doppelfehler.

  • 19 :08

    Tiebreak muss entscheiden

    Wawrinka hält dem Druck erneut stand und bringt seinen Aufschlag zu 15 durch. Damit kommt es im 2. Durchgang zum Tiebreak. Kann Wawrinka hier einen 3. Satz erkämpfen?

  • 19 :04

    Frust bei Wawrinka

    Da macht der Schweizer für einmal alles richtig, setzt Coric mit einem herrlichen Lob unter Druck. Dieser bringt den Ball aber noch einmal zurück und überrascht damit den ans Netz vorgerückten Wawrinka. Der Romand schlägt den Volley meterweit ins Out.

    Coric bleibt damit weiterhin ohne Aufschlagverlust und ist seinerseits schon einmal im Tiebreak angekommen.

    Wawrinka nach dem verpatzten Volley. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Kann es nicht fassen Wawrinka nach dem verpatzten Volley. SRF

  • 18 :59

    Wawrinka bleibt dran

    Coric mit der Chance, Wawrinka unter Druck zu setzen, aber der 18-Jährige bleibt zu passiv. So ist es der Schweizer, der dieses Game gewinnt und zum 5:5 ausgleicht.

  • 18 :55

    Coric fehlt nur noch ein Game

    Es geht im gleichen Stil weiter: Coric hält erneut zu Null und ist damit nur noch ein Game vom Matchgewinn entfernt.

  • 18 :53

    Wawrinka drückt aufs Gaspedal

    Die beiden Akteure agieren bei eigenem Aufschlag nun sehr souverän. Wawrinka gleicht mit einem krachenden Vorhand-Winner zum 4:4 aus.

  • 18 :49

    Coric kontert im Eiltempo

    Der Kroate steht Wawrinka in nichts nach und bringt seinen Aufschlag ebenfalls ohne Punktverlust durch. Wir nähern uns langsam aber sicher der heissen Phase in diesem 2. Satz.

    Borna Coric beim Seitenwechsel. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Ein verdienter Schluck Wasser Borna Coric beim Seitenwechsel. SRF

Sendebezug: SRF 4 News, Morgenbulletin,19.08.15