Zum Inhalt springen

ATP-Tour So schaffte es diese Riesenechse auf Haas' Selfie

Bei der Partie zwischen Tommy Haas und Jiri Vesely beim ATP-1000-Turnier in Miami rückt das Spiel in der Hintergrund. Für Schlagzeilen sorgt eine Riesenechse auf dem Platz.

In der letzten Woche füllte Tommy Haas in Indian Wells die Rolle als Turnierdirektor aus und gelangte so auf das Siegerfoto neben Roger Federer.

Nur wenige Tage später stand der 38-Jährige beim ATP-1000-Turnier in Miami als Spieler auf dem Court und drückte selber auf den Auslöser seines Smartphones – aus einem lustigen Grund.

Legende: Video Haas mit Selfie und Niederlage (Quelle: sntv) abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.03.2017.

Exotischer Zaungast

Bei der Partie gegen Jiri Vesely sorgte eine fast einen Meter lange Echse auf der Anzeigetafel im 3. Satz für Aufregung und Unterhaltung zugleich. Das Match wurde minutenlang unterbrochen.

Haas machte schnell noch ein Selfie mit dem Überraschungsgast, ehe das Tier dank tatkräftiger Hilfe eines Helfers eingefangen und von der Anlage geschafft werden konnte.

Die Partie ging nach mehr als zweieinhalb Stunden an Vesely.

Special selfie @miamiopen , thanks for coming out to watch some Tennis , Link öffnet in einem neuen Fenster

Ein Beitrag geteilt von tommy haas (@tommyhaasofficial) am

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.