Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Nadal dreht nach Satzverlust auf abspielen. Laufzeit 01:07 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.08.2019.
Inhalt

Spanier im Montreal-Halbfinal Fognini kann Nadal nur einen Satz lang ärgern

Nach Startschwierigkeiten dreht Rafael Nadal im Montreal-Viertelfinal gegen Fabio Fognini auf und siegt souverän.

Vorjahressieger Rafael Nadal hat beim Rogers Cup in Montreal den Halbfinal erreicht. Dabei hatte nach dem 1. Satz wenig auf einen letztlich klaren Erfolg des Spaniers hingedeutet.

Nach dem 2:6 drehte Nadal aber auf. «Einige Dinge haben nicht geklappt. Aber ich bin sehr zufrieden, dass ich dennoch immer eine Lösung gefunden habe», so der topgesetzte Spanier, der am Ende mit 2:6, 6:1, 6:2 siegte.

Medwedew stoppt Thiem

Ohne Satzverlust im Halbfinal steht Daniil Medwedew. Der Russe, der sich bereits in Washington in den Final spielte, musste gegen Dominic Thiem nicht sein bestes Tennis auspacken.

Der Österreicher, seinerseits Kitzbühel-Sieger, wirkte müde und wenig angriffig. 6:3, 6:1 lautete das klare Verdikt zugunsten von Medwedew, der nun auf Landsmann und Wawrinka-Bezwinger Karen Chatschanow trifft.

Murray will in Cincinnati Comeback geben

Andy Murray kehrt auch im Einzel auf den Tennisplatz zurück. Nach seinen zuletzt regelmässigen Doppelauftritten will der Brite beim ATP-1000-Turnier von Cincinnati auch wieder alleine auf dem Platz stehen. Murray hatte vor 7 Monaten wegen Hüftproblemen einen Rücktritt in Erwägung gezogen.

Wawrinka verletzt

Stan Wawrinka musste vor der Doppelpartie mit seinem Partner Benoit Paire Forfait geben. Der Waadtländer leidet an einer nicht genauer definierten Verletzung. Im Einzel war Wawrinka in der 2. Runde an Chatschanow gescheitert.