Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Spanier tritt ab Zverev beendet die Karriere von Ferrer

Der 37-jährige Spanier hat in Madrid gegen Alexander Zverev seine letzte Partie als Profi bestritten.

Zuerst sah es auf dem Centre Court von Madrid so aus, als würde David Ferrer seine Karriere um eine weitere Partie verlängern. Gegen Titelverteidiger Alexander Zverev ging der Spanier im 1. Satz mit 4:1 in Führung, gab die Kontrolle gegen den stärker werdenden Deutschen in der Folge aber immer mehr aus der Hand.

Am Ende siegte der 15 Jahre jüngere Zverev deutlich mit 6:4, 6:1 – und schickte Ferrer mit diesem Sieg in «Tennis-Rente». Der Spanier hatte im Vorfeld angekündigt, dass er in Madrid sein letztes Turnier auf der ATP-Tour bestreiten werde.

Ferrer feierte in seiner fast 20-jährigen Karriere insgesamt 27 Turniersiege. 2013 zog er in Paris in seinen einzigen Major-Final ein. In diesem blieb er gegen seinen Landsmann Rafael Nadal chancenlos.

David Ferrer zusammen mit seiner Frau und Söhnchen Leo.
Legende: Verabschiedet sich von den Fans David Ferrer zusammen mit seiner Frau und Söhnchen Leo. imago images

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Raphael Strauss  (Strauss Raphael)
    Der Slice von Ferrer beim Matchball war auf keinen Fall „out“. Ärgerlich, wenn eine Karriere mit einem Schiri-Fehler zu Ende geht...
  • Kommentar von Werner Kessler  (Werner Kessler)
    David Ferrer war noch eine richtige "Kampfsau", der jedem Ball nachlief, auch wenn er verloren schien.
  • Kommentar von Thomas Schneider  (ThomySchneider)
    Haha der Titel, als hätte Zverev ihm von der Seite ins Knie gegrätscht.
    Machs gut Ferrer