Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Swiss Indoors: Round-up Laaksonen gegen Struff out

Henri Laaksonen.
Legende: Aus in der 2. Runde Henri Laaksonen. Freshfocus
  • Henri Laaksonen unterliegt Jan-Lennard Struff in Runde 2 in Basel mit 3:6, 4:6.
  • Alex De Minaur wirft Zverev-Bezwinger Taylor Fritz aus dem Turnier.
  • David Goffin schlägt den Sieger von 2016 Marin Cilic.

Laaksonen zieht gegen Struff den Kürzeren

Henri Laaksonen (ATP 105) konnte seinen Coup der 1. Runde im Achtelfinal gegen Jan-Lennard Struff nicht wiederholen. Der Schaffhauser unterlag dem Deutschen Jan-Lennard Struff (ATP 41) klar 3:6, 4:6.

Dabei hatte beim Stand von 3:3, 30:0 für Laaksonen bei Aufschlag Struff vieles für den Schweizer gesprochen. Er brachte seine Aufschlagspiele souveräner durch und konnte bei Service Struff immer wieder Druck ausüben. Der Schweizer mit finnischen Wurzeln kassierte das Break zum 3:5 und musste so den ersten Satz hergeben. Den 2. Satz gab er ebenfalls im ersten Aufschlagspiel nach 3:3 aus der Hand.

Fritz gegen De Minaur out

Der US-Amerikaner Taylor Fritz (ATP 31) ist gegen den Australier Alex De Minaur (ATP 28) ausgeschieden. Fritz, der am Vortag noch die Nummer 2 des Turniers Alexander Zverev (ATP 6) eliminiert hatte, unterlag mit 3:6, 3:6. De Minaur trifft im Viertelfinal auf Struff.

Goffin schlägt den Basel-Sieger von 2016

David Goffin (ATP 13) steht an den Swiss Indoors im Achtelfinal. Der an Nummer 6 gesetzte Belgier bezwang Marin Cilic (ATP 23) in 72 Minuten mit 6:4, 6:4. Goffin konnte gegen den gefürchteten Aufschläger alle drei Breakchancen nutzen. Selber musste er den Service zwar auch einmal abgeben, mit seinem 1. Aufschlag holte er aber 29 von 33 Punkten. Zudem servierte er 11 Asse. In Runde 2 trifft er auf den Amerikaner Reilly Opelka (ATP 37).

Video
Goffin-Cilic: Entscheidende Punkte
Aus sportlive vom 23.10.2019.
abspielen

Sendebezug: sportlive auf SRF zwei vom 23.10.2019 um 18:50 Uhr