Zum Inhalt springen
Inhalt

Tennis-News Courier hört als Davis-Cup-Captain auf

Ausserdem in den News: Andy Murray feiert seinen bislang grössten Sieg seit seinem Comeback.

Jim Courier
Legende: Kurzer Jubel in Zadar Jim Courier während des verlorenen Davis-Cup-Halbfinals gegen Kroatien. Imago

Jim Courier tritt nach 8 Jahren als Captain des amerikanischen Davis-Cup-Teams zurück. «Es war eine Ehre und ein Privileg, den US-Verband und die USA als Spieler und als Captain zu vertreten», sagte der 48-Jährige. Courier führte das US-Team seit 2010 zu einer 10:8-Bilanz. Den Pokal gewann er – anders als 1992 und 1995 als Spieler – allerdings nie. Im Halbfinal gegen Kroatien vor 11 Tagen lag sein Spieler Frances Tiafoe im 5. Match mit 2:1 Sätzen vorne, ehe dieser das Spiel gegen Borna Coric doch noch verlor.

Andy Murray hat seinen bislang wertvollsten Sieg seit seinem Comeback diesen Sommer eingefahren. Der Schotte schlug im Achtelfinal des Turniers im chinesischen Shenzhen den topgesetzten Weltranglisten-11. David Goffin (Be) 6:3, 6:4. Im Viertelfinal trifft er auf den Spanier Fernando Verdasco, gegen den er an den diesjährigen US Open in der 2. Runde verlor.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.