Traum-Teilnehmerfeld in Basel

Die Swiss Indoors können auch in diesem Jahr mit einem starken Teilnehmerfeld glänzen. Neben Roger Federer und Stan Wawrinka werden auch Rafael Nadal und Nick Kyrgios am Rheinknie aufschlagen.

Federer und Nadal standen sich 2015 im Endspiel gegenüber. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kommt es zur Finalreprise? Federer und Nadal standen sich 2015 im Endspiel gegenüber. Keystone

Sowohl Federer als auch Nadal mussten im letzten Jahr auf eine Teilnahme verzichten, sie brachen ihre Saison nach Verletzungen ab. 2015 waren sich die beiden in einem Traumfinal gegenübergestanden. «Wer weiss, vielleicht folgt in diesem Jahr eine Reprise», blickt Turnierdirektor Roger Brennwald voraus.

Nick Kyrgios spielt erstmals in Basel. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Heisssporn Nick Kyrgios spielt erstmals in Basel. Keystone

Weil auch Stan Wawrinka wieder in Basel gastieren wird, sind gar die aktuell 3 besten Spieler des Jahres am Start. Der Romand ist in der St.-Jakob-Halle noch nie über die Halbfinals hinaus gekommen.

Premiere für Kyrgios

Daneben wird auch Nick Kyrgios seinen Einstand bei den Swiss Indoors geben. Der Australier, aktuell die Nummer 15 der Welt, hätte bereits im Vorjahr starten sollen. Er fehlte allerdings wegen einer Sperre, weil er beim ATP-1000-Turnier in Schanghai aufreizend lustlos gespielt und verloren hatte.

Auch der Turnierplan steht bereits: Nadal wird am Super Monday am 23. Oktober zum Racket greifen, Federer am Dienstag, Wawrinka am Mittwoch.

Video «Tennis: Swiss Indoors Basel, Final Federer-Nadal» abspielen

Der Traumfinal zwischen Federer und Nadal 2015

5:08 min, aus sportpanorama vom 1.11.2015