Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung: Djokovic - Raonic
Aus Sport-Clip vom 29.08.2020.
abspielen
Inhalt

Turniersieg in New York Djokovic wankt gegen Raonic, aber fällt auch im Final nicht

Novak Djokovic bezwingt im Final des ATP-1000-Turniers in New York Milos Raonic in 3 Sätzen mit 1:6, 6:3, 6:4.

Es war ein Start nach Mass von Milos Raonic (ATP 30) in den Entscheidungssatz im Final des von Cincinnati nach New York verlegten ATP-1000-Turniers. Mit seinem aggressiven Return-Spiel stellte Raonic Novak Djokovic (ATP 1) vor gehörige Probleme und holte sich im 3. Satz das Break zum 2:0.

Vorentscheidung? Keineswegs! In der Folge erhöhte Djokovic die Pace deutlich, machte seinem Ruf als Defensivkünstler alle Ehre. Plötzlich war es wieder Raonic, der sich einer unlösbaren Aufgabe gegenübersah. 4 Games und 2 Breaks später hiess es bereits 4:2 für Djokovic, am Ende holte sich die Weltnummer 1 den 3. Satz mit 6:4.

Video
Sensationeller Return von Djokovic
Aus Sport-Clip vom 29.08.2020.
abspielen

Es war wahrlich nicht das beste Spiel des «Djokers», er wirkte müde nach dem dreistündigen Halbfinal gegen Roberto Bautista Agut. Phasenweise leistete sich der Serbe ungewohnt viele Fehler, liess seinem Gegenüber oft Zeit, um zu agieren. Doch wie so oft spielte Djokovic dann am stärksten, wenn er am ärgsten in Bedrängnis schien.

Bis zu Beginn des 2. Satzes schien es, als würde Raonic im Final durchmarschieren. Den 1. Satz gewann der 29-jährige Kanadier gleich mit 6:1. Djokovic fand überhaupt nicht in die Partie, leistete sich alleine im 1. Durchgang 4 Doppelfehler.

Video
Krachende Rückhand von Raonic
Aus Sport-Clip vom 29.08.2020.
abspielen

Auch zu Beginn von Satz Nummer 2 schien die Weltnummer 30 das Geschehen unter Kontrolle zu haben. Doch dann drehte Djokovic, der zuvor mit Nackenproblemen zu kämpfen hatte, gehörig auf. Mit seiner ersten Breakchance der Partie schaffte «Nole» den Servicedurchbruch zum 4:2 und liess sich den 2. Satz nicht mehr nehmen.

Djokovic weiter ungeschlagen

Bis auf die kurze Schwächephase zu Beginn des 3. Satzes zeigte Djokovic in der Folge starkes Tennis und verdiente sich so den Titel in New York. Für den Serben war es der 23. (!) Sieg in diesem Jahr in Folge. Kein Spieler konnte die Weltnummer 1 in dieser Saison bezwingen. Für Raonic war es die 7. Final-Niederlage in Serie.

Video
Djokovic: «Hatte in den letzten Tagen Probleme mit meiner Fitness» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 29.08.2020.
abspielen

So geht es weiter

Trotz dem Ende des Turniers in New York verlässt der Tennis-Tross die amerikanische Metropole noch nicht. Am Montag beginnt mit den US Open das erste Grand-Slam-Turnier dieses Jahres seit den Australian Open im Januar.

www.srf.ch/sport, Livestream, 29.08.2020, 19:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Aeschlimann  (Der Jurassier)
    Novak Djokovic hatte Glück, dass Raonic an starken Nackenproblemen während des gesamten Matches litt, ansonsten hätte der kroatische Backhand-Künstler dieses Match nicht in einem trockenen 2-Sätzer gewinnen können. Ich muss sagen ich gönne es dem Djoker wirklich nicht, aufgrund seiner enorm unsympathischen Art und Weise, die sich auch wieder im Finale bestätigt hat! Ich finde man sollte Nole vom Tennis ausschliessen, bis er mal etwas an seinem Benehmen gearbeitet hat...
    1. Antwort von Matthias Megert  (tisutusi)
      einmal mehr nur negative und unglaublich neidische Kommentare gegenüber Djokovic. Seht doch alle einmal ein, dass er zur Zeit der grösste und vor allem mental stärkste Spieler auf der Tour ist. Bravo Nole, weiter so und hol dir alle Rekorde...
  • Kommentar von martin schmid  (martin schmid)
    Auf diese Art werden im Nole Stile seit Jahren eben Siege eingefahren. Mit negativen Statistiken. Heute 12! Winner in 3 Sätzen und 15 UE. WoW oder eben peinlich.Oder warten bis der Gegner wieder UE macht. Raonic 25 winner und 25 UE. Gestern gegen Baptista sagte ND: Ich weiss nicht wie ich gewonnen habe,er war besser! Das kennen wir doch auch seit Jahren.Oder Verletzungen vortäuschen,medical Time out.usw. eben ND Stile.das soll dann mentale Stärke sein.vom spielerischen niveau reden wir gar nicht
    1. Antwort von Petar Jovic  (Petar)
      Wissen Sie es gibt Menschen die äussern Ihre Meinung mit Argumenten. Sie allerdings nicht, weil Sie Djokovic gar nicht mögen, dann ist es egal was er tut, es ist immer schlecht. Haben Sie überhsuot den Halbfinal geschaut? 3h bestes und anspruchvolled Tennis. Djokovic hat dss Turnier schon mit einer Verletzung begonnen und im Finale hat er KEIN Medical Timeout genommen, sondern war sichtlich müde (17h Erholumg) und trotzdem hst er gewonnen... Ich weiss es tut halt weh..
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Schade, der falsche Gewinner, der der wieder seinen komischen Jubel und Herzen ins Publikum wirft, peinliches Getue.
    1. Antwort von Urs Aeschlimann  (Der Jurassier)
      Mein lieber Herr Gisler,
      Wie schön sie nach diese langen Zeit noch hier anzutreffen. Auch wenn ich dies nur sehr selten sagen kann, aber in diesem Fall bin ich Ihrer Meinung! Der Tennisrüpel Djokovic spielt mal wieder das "Enfant terrible" (wie der Jurassier sagen würde) der ATP-Tour. Nach der Fauxpas bei der Adria-Tour wäre eine Veränderung des Verhaltens des Djokers durchaus angebracht gewesen, doch der junge Herr scheint ein zu grosses Ego zu haben, als dass er sich Fehler eingestehen könnte