Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Federer kann nicht zum Viertelfinal antreten abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Inhalt

Verletzung am Bein Federer erklärt Forfait für Rom-Viertelfinal

Der Schweizer kann am Freitag nicht zur Partie gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas antreten.

Rund zwei Stunden bevor Roger Federer in Rom zu seinem Viertelfinal hätte antreten sollen, gaben die Turnierveranstalter dessen Forfait auf Twitter bekannt. Demnach kann der Schweizer wegen einer nicht genauer definierten Verletzung am rechten Bein nicht zum Match gegen Stefanos Tsitsipas antreten.

Gegenüber der ATP sagte Federer, er sei «körperlich nicht zu 100 Prozent fit» und habe deshalb zusammen mit seinem Team entschieden, nicht zu spielen.

Wohl eine Vorsichtsmassnahme

Federer hatte am Donnerstag wie viele andere Spieler sowohl die 2. Runde als auch den Achtelfinal bestreiten müssen. Insgesamt stand er fast 4 Stunden auf dem Platz, wobei er insbesondere im Abendspiel gegen Borna Coric ans Limit gehen musste.

Wie gravierend die Verletzung ist und ob allenfalls die French Open in Gefahr sind, steht noch nicht fest. Im Hinblick auf das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres dürfte es sich bei Federers Forfait in Rom um eine Vorsichtsmassnahme handeln. In Roland Garros (ab 26. Mai) will Federer erstmals seit 2015 wieder an den Start gehen.

42 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.