Vorerst atmen alle auf: Federer trainiert in Paris

4 Tage vor dem Start der French Open zeigt sich Roger Federer dem Publikum erstmals im Training.

Roger Federer mit einer angespannten Miene. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Roger Federer Welche neuen Erkenntnisse bringt seine 1. Trainingssession in Paris? EQ Images

Aktuell gehören die zahlreichen Plätze bei Roland Garros den Qualifikanten, die um einen Platz im Haupttableau kämpfen. Auf Court Nummer 1 tauchte am Mittwochnachmittag aber auch ein bekanntes Gesicht auf: Der zuletzt körperlich angeschlagene Roger Federer versuchte sich im Training vorsichtig heranzutasten.

Der Veranstalter verbreitete die Meldung via Twitter geradezu entzückt wie vorsichtig: «Ruhig bleiben und abwarten!» Denn Federers Trainingsaufnahme in Paris sei zwar eine gute Nachricht, wie der Grundtenor auf den sozialen Kanälen lautet. «Wir drücken alle die Daumen», heisst es dort dutzendfach. Denn die Fans sind sich bewusst, dass die Turnierteilnahme des 34-Jährigen noch immer nicht gesichert ist.

Die French Open kündigen den «Maestro» an

Hier geht's zum Trainingsvideo

Video «Federer im Interview nach dem Out gegen Thiem» abspielen

Federer vor 6 Tagen in Rom zu seinen Aussichten

2:12 min, vom 12.5.2016