Zum Inhalt springen

ATP-Tour Wawrinka besiegt Bedene

Stanislas Wawrinka hat beim ATP-Turnier in Chennai im Viertelfinal gegen den Slowenen Aljaz Bedene gewonnen. Der Romand gab sich gegen die Weltnummer 95 keine Blösse und siegte nach 65 Minuten mit 6:2 und 6:1.

Aljaz Bedene konnte Stanislas Wawrinka nie wirklich gefährden. Die slowenische Weltnummer 95 zeigte sich vom aggressiven Spiel des Romands überfordert und erzeugte zu wenig Druck, um Wawrinka zu Fehlern zu zwingen.

Gelungene Revanche

Die Schweizer Weltnummer 8 kam nie in Bedrängnis nahm Bedene 7 Mal den Aufschlag ab. Wawrinka revanchierte sich damit für die Niederlage im bislang einzigen Duell im letztjährigen Viertelfinal von Chennai. Zudem feierte der Lausanner damit seinen 300. Sieg auf der ATP-Tour.

Diesen Meilenstein knackte er als erst vierter Schweizer Profi nach Roger Federer (923), Marc Rosset (433) und Jakob Hlasek (432). «Ich wusste nichts davon, bevor ich hierher kam», so Wawrinka. «Es ist unglaublich.»

Nun gegen Pospisil

Im Halbfinal vom Samstag trifft Wawrinka auf den Kanadier Vasek Pospisil (ATP 32). Gegen den 23-Jährigen, der den indischen Wildcard-Inhaber Yuki Bhambri ausschaltete, hat der Romand noch nie gespielt.