Zum Inhalt springen

Header

Video
Highlights Wawrinka - Berlocq
Aus Sport-Clip vom 28.03.2015.
abspielen
Inhalt

ATP-Tour Wawrinka mit Umweg in Runde 3

Stan Wawrinka hat beim ATP-1000-Turnier von Miami mit Mühe die 3. Runde erreicht. Der Romand schlug den Argentinier Carlos Berlocq nach fast drei Stunden mit 6:7 (9:11), 7:5 und 6:2.

Einen Tag vor seinem 30. Geburtstag erlebte Stan Wawrinka gegen Berlocq, der im Ranking 60 Plätze hinter ihm klassiert ist, eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle.

70 Minuten für den 1. Satz

Der Waadtländer kassierte das Break zum 3:4, schaffte umgehend das Rebreak und kam danach (bei Aufschlag Berlocq) zu einem Satzball. Er konnte ihn nicht nutzen und zog stattdessen wenig später im Tiebreak mit 9:11 den Kürzeren. Geschlagene 70 Minuten hatte der 1. Satz gedauert.

So ging es munter weiter: Breakvorsprung, Rebreak, drohender Breakrückstand - nach einem Servicedurchbruch zum 6:5 verwertete er den dritten Satzball zum 7:5. Erst im 3. Satz sorgte Wawrinka, der vor allem mit seinem Service einige Mühe bekundete (8 Doppelfehler), schnell für klare Verhältnisse und verwertete nach 2:49 Stunden seinen 4. Matchball.

Damit konnte er seine Minikrise beenden. Seit dem Triumph beim Turnier in Rotterdam hatte der Waadtländer in Marseille und Indian Wells zwei von drei Partien verloren.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ahmed Muhammad , Feraltdohtr
    Wo sein Roger the man?
  • Kommentar von JoJo , SO
    a win is a win! da geht noch was.
    1. Antwort von Hans Imhof , Bern
      Da geht vielleicht noch was bis NADAL kommt! Aber dann bekommt er vom Spanier eine Tennislektion erteilt!
  • Kommentar von Unter Anderem , ZH
    Happy Birthday "Stan not the man". Dreissig und noch knapp in den Top 10 wäre doch der ideale Zeitpunkt für einen Rücktritt!
    1. Antwort von Hans Imhof , Bern
      Genau so sehe ich das auch! die Luft ist längst raus! Jetzt gehts nur noch bergab!
    2. Antwort von R. KLaus , Gümligen
      Warum sind die Menschen immer so nagativ eingestellt. Machen sie es doch besser.