Wawrinka nach Tiebreak-Schlacht im Final

Stan Wawrinka ist weiterhin kaum zu bremsen. Der Lausanner steht beim ATP-500-Turnier in Rotterdam nach einem Zweisatzsieg über den Kanadier Milos Raonic (ATP 6) im Final. Dort kommt es zum Duell mit Tomas Berdych.

Video «Tennis: ATP-Turnier in Rotterdam, Wawrinka - Raonic» abspielen

Wawrinka besiegt Raonic zu zieht in den Rotterdam-Final ein

3:25 min, aus sportaktuell vom 14.2.2015

Das Halbfinal-Duell zwischen den aufschlagstarken Stan Wawrinka (ATP 8) und Milos Raonic wurde im Tiebreak entschieden. In den Kurzentscheidungen behielt Wawrinka die Nerven und feierte einen 7:6 (7:3) und 7:6 (9:7)-Sieg.

Den Erfolg verdankte der Romand auch seiner Nervenstärke. So wehrte er sämtliche 6 Breakmöglichkeiten seines Gegners ab. Seine einzige Chance zum Servicedurchbruch im 1. Satz konnte Wawrinka aber ebenso wenig nutzen.

Wawrinka kann 3. Satz knapp verhindern

Im Tiebreak des 2. Satzes machte Raonic aus einem 2:4 eine 6:4-Führung und erspielte sich 2 Satzbälle. Alles deutete auf einen Entscheidungsdurchgang hin. Doch Wawrinka kämpfte sich eindrücklich zurück und entschied die Partie nach 98 Minuten mit seinem 2. Matchball.

Am Sonntag trifft der Lausanner in seinem 18. ATP-Final auf Tomas Berdych, gegen den er in den Direktbegegnungen nach zuletzt fünf Siegen in Serie mit 10:5 führt. Der Tscheche liess in seinem Halbfinal Murray-Bezwinger Gilles Simon keine Chance und siegte deutlich mit 6:1 und 6:2.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 14.02.2015, 22:06 Uhr