Wawrinka scheitert an Querrey

Stanislas Wawrinka ist beim ATP-500-Turnier in Peking ausgeschieden. Der Waadtländer unterlag dem Amerikaner Sam Querrey (ATP 30) im Achtelfinal mit 3:6 und 6:7 (2:7).

Für Stanislas Wawrinka ist das Turnier in Peking vorbei. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kam nicht auf Touren Für Stanislas Wawrinka ist das Turnier in Peking vorbei. Keystone

Vor allem im 1. Satz bekundete Wawrinka gegen Querrey Mühe. Der Weltranglisten-9. gab seinen Service zweimal ab und konnte sich seinerseits keinen einzigen Breakball erspielen. In Durchgang 2 führte Wawrinka zwar mit Break 2:1, diesen Vorsprung gab er aber umgehend wieder aus der Hand.

Im Tiebreak zog Querrey schnell auf 5:2 davon und brachte das Match in der Folge sicher nach Hause. Für Wawrinka war es die 1. Niederlage im 4. Duell mit dem 30-Jährigen aus Kalifornien.

Djokovic von Verdasco gefordert

Im Viertelfinal trifft Querrey auf Novak Djokovic. Der Weltranglisten-Erste musste im Achtelfinal gegen Fernando Verdasco hart um den Sieg kämpfen. Nachdem sich der Serbe den Startsatz gesichert hatte, ging Durchgang 2 klar an den Spanier. Im Entscheidungssatz konnte Djokovic aber noch einmal aufdrehen und siegte schliesslich 7:5, 2:6, 6:2.