Wawrinka scheitert nach blutleerem Auftritt

Für Stan Wawrinka ist die Mission Titelverteidigung in Dubai schon nach Runde 1 vorbei. Gegen den Bosnier Damir Dzumhur (ATP 77) kassierte er eine überraschende Zweisatz-Niederlage.

Video «Wawrinka scheitert in Dubai als Titelverteidiger in Runde 1» abspielen

Titelverteidiger Wawrinka bereits draussen

3:15 min, vom 28.2.2017

Das war ein Auftritt, der Fragen hinterlässt: Vorab im 2. Satz machte Wawrinka einen unmotivierten Eindruck, ein kurzes Aufbäumen blieb unbelohnt: So kassierte der an Nummer 2 gesetzte Romand in Dubai gegen den um 74 Positionen schlechter klassierten Damir Dzumhur eine 6:7 (4:7), 3:6-Niederlage.

«  Ich war nicht gut genug. »

Stan Wawrinka

Nachdem Wawrinka im 1. Satz eine 3:0-Führung verspielt hatte, ging er im 2. Durchgang unter. Das 2. Break zum 1:5 kassierte er zu Null – wobei er einen einfachen Smash am Netz kläglich ins Aus spielte.

Ein frustrierter Stan Wawrinka. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Muss sich bereits verabschieden Ein enttäuschter Stan Wawrinka. Keystone

Aufholjagd bleibt aus

Zwar holte er in der Folge ein Break zurück, doch nach 72 Minuten machte der unerschrocken aufspielende Dzumhur den Deckel drauf. Damit platzten Wawrinkas Hoffnungen auf die Titelverteidigung beim ATP-500-Turnier in den Emiraten bei erster Gelegenheit.

«Ich war nicht gut genug», sagte der Waadtländer, der den 1. Match seit der Halbfinal-Niederlage in Melbourne gegen Roger Federer bestritt und danach das Turnier in Rotterdam wegen einer Knieverletzung verpasste.