Wawrinka steht im Viertelfinal

Stanislas Wawrinka hat beim ATP-250-Turnier im niederländischen 's-Hertogenbosch den Viertelfinal erreicht. Der Lausanner setzte sich in 1:12 Stunden mit 6:3 und 7:6 (10:8) gegen den Italiener Paolo Lorenzi (ATP 71) durch.

Video «ATP 's-Hertogenbosch: Wawrinka - Lorenzi» abspielen

ATP 's-Hertogenbosch: Wawrinka - Lorenzi

0:16 min, vom 19.6.2013

Im Startsatz legte Wawrinka eine beeindruckende Effizienz an den Tag: Er nutzte seine erste und zugleich auch einzige Breakmöglichkeit und holte sich Umgang 1 damit mit 6:3.

Hartumkämpfter 2. Satz

Im 2. Satz musste der Lausanner dann etwas mehr an seine Grenzen gehen. Als er Lorenzi beim Stand von 5:5 breakte, konnte der Schweizer zum Matchgewinn aufschlagen. Doch Wawrinka musste dem Italiener umgehend das Re-Break zugestehen, sodass der 2. Umgang im Tie-Break entschieden werden musste.

In diesem behielt die Weltnummer 10 die Nerven und sicherte sich die Kurzentscheidung mit 10:8. Nach 72 Minuten war der 2. Sieg im 2. Duell mit Lorenzi in trockenen Tüchern.

Nun gegen Franzosen Chardy

Im Viertelfinal trifft Wawrinka auf Jeremy Chardy (ATP 27). Der Franzose bezwang in seinem Achtelfinal den Rumänen Marius Copil in 2 Sätzen. Die bisherigen 3 Aufeinandertreffen mit Chardy konnte Wawrinka allesamt für sich entscheiden.