Zum Inhalt springen
Inhalt

Wawrinka trifft auf Mannarino Federer startet in Basel gegen Krajinovic

Roger Federer und Stan Wawrinka erhielten für die Startrunde an den Swiss Indoors machbare Aufgaben zugelost.

Legende: Video Startgegner von Federer und Wawrinka in Basel bekannt abspielen. Laufzeit 00:53 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.10.2018.

Roger Federer bekommt es bei seiner 18. Teilnahme an seinem Heimturnier zum Auftakt mit Filip Krajinovic zu tun. Die serbische Nummer 34 der Welt war in Basel erst einmal dabei, scheiterte 2015 aber in der Qualifikation.

Das einzige Duell der beiden fand in diesem Jahr statt. In Indian Wells gewann Federer deutlich mit 6:2, 6:1.

Roger Federer
Legende: Hofft auf ähnlich viel Erfolg wie vor einem Jahr Roger Federer ist in Basel Titelverteidiger. Freshfocus

Zverev nicht vom Losglück begünstigt

Der Titelverteidiger kann bis zu einem allfälligen Final den ganz grossen Brocken ausweichen. Marin Cilic, als Nummer 3 gesetzt, wurde wie Stan Wawrinka der Hälfte mit Alexander Zverev zugelost.

Im Viertelfinal würde laut Papierform Jack Sock auf Federer warten, im Halbfinal der griechische Aufsteiger Stefanos Tsitsipas.

Wawrinka zuerst gegen Mannarino

Wawrinka, der zuletzt aufsteigende Form erkennen liess, wird sich in der 1. Runde mit dem Franzosen Adrian Mannarino messen, der ihn 2015 in Miami schlug.

Ein schwieriges Los erhielt Henri Laaksonen. Er spielt zum Start gegen den italienischen French-Open-Halbfinalisten Marco Cecchinato.

Tableau für Basel
Legende: Der Draw in der Übersicht So sieht das Tableau für Basel aus. SRF

Hüsler und Ehrat in der Qualifikation out

Roger Federer, Stan Wawrinka und Henri Laaksonen werden die einzigen Schweizer im Hauptfeld der Swiss Indoors sein. Marc-Andrea Hüsler und Sandro Ehrat scheiterten in der Qualifikation. Hüsler (ATP 379) verlor gegen den Tunesier Malik Jaziri in zwei Sätzen 4:6, 2:6. Ehrat (ATP 600) blieb gegen Taro Daniel aus Japan chancenlos. Er unterlag 1:6, 5:7.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.