Zum Inhalt springen

Header

Stan Wawrinka hat in Basel in den letzten Jahren nie überzeugen können.
Legende: Schlechte Bilanz Stan Wawrinka hat in Basel in den letzten Jahren nie überzeugen können. EQ Images
Inhalt

ATP-Tour Wawrinkas schwarze Serie in Basel

2011 unterschrieb Stan Wawrinka einen Vertrag, der ihn für 5 Jahre zur Teilnahme an den Swiss Indoors verpflichtete. Seither gab es für den Schweizer in Basel 4 Niederlagen in der Startrunde. Ein Blick zurück.

Ich verlor nicht, weil wir in Basel spielten. Die gleiche Partie hätte ich auch in Paris-Bercy oder Schanghai verlieren können. Vor einem Jahr habe ich um mein Selbstvertrauen gerungen. Diesmal bewegte ich mich gut, mein Spiel stimmt.
Video
2015: Niederlage gegen Karlovic, 6:7, 7:6, 6:7
Aus sportlive vom 28.10.2015.
abspielen
Es ist eine dieser Niederlagen, die man nicht er­leben will, hier in der Schweiz. Für mich ist es wie in Gstaad, ich bin zu nervös, zu angespannt. Ich überlege zu viel und treffe immer die falsche Wahl.
Video
2014: Niederlage gegen Kukuschkin, 4:6, 7:6, 3:6
Aus sportaktuell vom 21.10.2014.
abspielen
Am Schluss hatte ich Lust zu lachen. Ich habe heute alles falsch gemacht. Ich war viel zu verkrampft. Die Enttäuschung ist riesig. Mir einzugestehen, dass Basel bereits vorüber ist, ist extrem schwierig.
Video
2013: Niederlage gegen Roger-Vasselin, 4:6, 3:6
Aus Sport-Clip vom 22.10.2013.
abspielen
Ich verlor den Match auch, weil ich zu viele Chancen ausliess. Das ist zwar frustrierend, und ich stelle mir viele Fragen. Aber Dawidenko war wirklich gut und besser als ich, obwohl ich insgesamt nicht schlecht spielte.
Video
2012: Niederlage gegen Dawidenko, 6:7, 6:7
Aus Sport-Clip vom 23.10.2012.
abspielen
Ich kann nur besser spielen als in den letzten Jahren. Alles wird davon abhängen, wie ich ins Turnier starte. Die Bedingungen werden sehr schnell sein, darauf muss ich mich einstellen.
Video
Und was meint Wawrinka vor seinem diesjährigen Auftritt?
Aus Sport-Clip vom 24.10.2016.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen