Wegen Kampf um Nummer 1? Federer plant Start in Montreal

Roger Federer bestreitet vor dem US Open nicht nur ein Vorbereitungsturnier. Der bald 36-jährige Baselbieter tritt nächste Woche auch an den Canadian Open in Montreal an.

Roger Federer greift sich an den Kopf Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Plant keine längere Pause nach Wimbledon Roger Federer. Keystone

Nach dem Wimbledonsieg hatte Federer angedeutet, dass er womöglich nur das Masters-1000-Turnier von Cincinnati als Vorbereitung auf die US Open bestreiten wird. Nun bestätigte Federer aber den Organisatoren in Montreal für nächste Woche seine Teilnahme.

Federer trat in Montreal seit 2011 nicht mehr an und gewann dort noch nie. Seine zwei Turniersiege an den Canadian Open von 2004 und 2006 errang er in Toronto. Das Turnier findet nur in den ungeraden Jahren in Montreal statt.

Jagd auf den Tennisthron?

Die Chance, das Jahr als Nummer 1 zu beenden, mag bei Federers Entscheid, in Montreal nun doch anzutreten, eine Rolle gespielt haben.

In der Weltrangliste liegt Federer mit einem Rückstand von 1205 Punkten auf Andy Murray auf Platz 3, hat aber in der 2. Jahreshälfte keine Punkte zu verteidigen. Auf Platz 2 ist Rafael Nadal klassiert.

Video «Federer macht sich in Wimbledon unsterblich» abspielen

Federer macht sich in Wimbledon unsterblich

4:18 min, aus sportpanorama vom 16.7.2017