Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Zverev zu Federer: «Was du machst, werden wir nie mehr sehen»

Gegen Alexander Zverev machte Roger Federer im Halle-Final kurzen Prozess. Der zeigte sich nach der Niederlage als grosser Fan.

Zverev, der Federer 2016 im Halbfinal gestoppt hatte, war in diesem Jahr chancenlos: Nur gerade 53 Minuten dauerte die einseitige Partie, bloss 4 Games liess Federer seinem Kontrahenten übrig.

Legende: Video 2014 in Basel: Federer deklassiert Goffin abspielen. Laufzeit 04:13 Minuten.
Aus sportpanorama vom 26.10.2014.

Erst einmal in seiner langen Karriere gewann Federer in einem Final noch schneller: Beim ATP-Turnier in Basel 2014 deklassierte er David Goffin 6:2, 6:2 – und war dabei sogar noch ein wenig schneller.

Federer Favorit für Wimbledon

Kein Wunder, zollte Zverev dem Schweizer nach dem Spiel Respekt: «Du spielst Wahnsinnstennis. Was du auf dem Tennisplatz machst, werden wir wohl nie mehr sehen», sagte er in Richtung des mittlerweile 9-fachen Halle-Siegers.

«Es ist immer eine Freude, gegen dich zu spielen – ausser heute. Du hättest ruhig netter sein können und mir mehr als nur 4 Spiele lassen können», fügte Zverev mit einem Lachen noch an, bevor er Federer für das anstehende Grand-Slam-Turnier in Wimbledon zum grossen Favoriten erklärte: «Ich denke, du hast die grössten Chancen, dort zu gewinnen. Ich hoffe, du schaffst das auch.»

Die zahlreichen Federer-Fans, die den Weg nach Halle gefunden hatten, würden diese Worte wohl nur unterschreiben.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.06.17, 13:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pia Müller (PiMu)
    Herzliche Gratulation an RF. Er hat heute wirklich wie ein Gott gespielt. Ich denke auch, dass RF einfach auch sein bestes Team/Coach hat seit Jahren. Doch an Sascha Zverev ebenfalls Gratulation - er ist so ein echtes, symphatisches Riesentalent und hat den Charakter und die Seriosität wie die "Alten": RF und Nadal. Immer fair.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Hugentobler (hevrins)
    Sehr sympathisch dieser noch junge Spieler, dem die Zukunft gehört. Ich habe ihn auch schon mehrmals beobachtet, ein Riesentalent. Auch Federer begann einmal unten... so zeigt Zverev, dass er sich auf dem richtigen Weg befindet. Unbekümmertheit, Fairness, Spielfreude und auch gute Verlierermanieren. Das ist leider nicht bei allen jungen Tennisspieler der Fall.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen