Zwei Schweizer ATP-Debüts in Gstaad

Dank drei Wildcards stehen beim Swiss Open Gstaad mindestens vier Schweizer am Start. Zwei Youngsters feiern dabei ihre ATP-Premieren.

Johan Nikles spielt eine dynamische Vorhand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Premiere Johan Nikles spielt in Gstaad zum ersten Mal auf ATP-Stufe. Keystone

Nach dem Frauen-Turnier beginnt am Montag in Gstaad das Swiss Open der Männer. Neben dem gesetzten Marco Chiudinelli (ATP 136) werden dabei sicher 3 weitere Schweizer am Start sein. Die Organisatoren vergaben die 3 Wildcards an Henri Laaksonen (ATP 166), Antoine Bellier (ATP 536) und Johan Nikles (ATP 870).

In der 1. Runde bekommen es die vier Schweizer mit folgenden Gegnern zu tun:

  • Marco Chiudinelli - Paul-Henri Mathieu (Fr)
  • Henri Laaksonen - Jozef Kovalik (Slk)
  • Johan Nikles - Michail Juschni (Russ)
  • Antoine Bellier - Qualifikant

In der Qualifikation, die am Samstag begonnen hat, könnten noch weitere Schweizer dazu kommen.

Premieren für Teenager

Laaksonen ist hinter Roger Federer, Stan Wawrinka und Chiudinelli der viertbeste Schweizer im ATP-Ranking und deshalb eine logische Wahl. Die Einladung an die beiden 19-jährigen Genfer Bellier und Nikles ist unter dem Motto «Erfahrung sammeln» zu sehen. Beide kommen zu ihrem Debüt auf Stufe ATP.