Zum Inhalt springen

Davis Cup 2 Marathon-Spiele und ein verzweifelter Maradona

Resümee nach Tag 1 des Davis-Cup-Finals: 2 umkämpfte Partien, ein 1:1-Zwischenstand und mittendrin eine Fussballlegende.

Legende: Video Davis-Cup Tag 1 endet Remis abspielen. Laufzeit 0:18 Minuten.
Vom 25.11.2016.

Er tobte, schrie und feuerte Federico Delbonis mit voller Energie an. Doch auch die leidenschaftliche Unterstützung der argentinischen Fussballlegende Diego Maradona konnte den Auftaktsieg Kroatiens im Final des Davis Cup nicht verhindern.

Delbonis fordert Cilic alles ab

Weltnummer 6 Marin Cilic bekundete indes mehr Mühe als erwartet, um die Kroaten in Führung zu bringen. Ganze 3:30 Stunden dauerte der Krimi, ehe sich der Favorit mit 6:3, 7:5, 3:6, 1:6 und 6:2 durchsetzen konnte. Federico Delbonis (ATP 41) konnte über weite Strecken gut mithalten, ehe im Entscheidungssatz die Luft draussen war.

Del Potro stellt wieder auf Null

Auch das zweite Einzel verkam zum Mammut-Match: Erst nach 3:18 Stunden fixierte Juan Martin del Potro (ATP 38) den 1:1-Ausgleich für Argentinien. Bei seinem 4-Satz-Sieg über Aufschlagsriese Ivo Karlovic (ATP 20) musste «Delpo» seinem Widersacher zwar keine einzige Breakchance zugestehen. Mit dem Service (35 Asse) stellte ihn die «Aufschlagmaschine» Karlovic jedoch wiederholt vor Probleme. Dennoch setzte sich der «Turm aus Tandil» durch und liess Edelfan Maradona jubeln.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 25.11.2016, 22:50 Uhr